Analystenstimme vom 25.4.2014

25. April 2014, 13:58
posten

Analysten zu Verbund und Telekom Austria

Wien - Die Wertpapierexperten der Citigroup haben ihre Schätzungen für den Versorger Verbund angepasst. Am Kursziel von 13,00 Euro und an der Bewertung "Sell" haben sie allerdings nichts geändert.

Grund für die neuen Einschätzungen sind die niedrigeren Energiepreise, die sich negativ auf das operative Ergebnis im ersten Quartal 2014 auswirken dürften, schreiben die Analysten in ihrer Analyse. Der Schlüssel für die Aktie seien nun die Entwicklungen bei den Energiepreisen sowie bei der italienischen Verbund-Beteiligung Sorgenia.

In der Folge habe sich die Schätzungen für den Gewinn der Aktie (EPS) für 2014 um 33,7 Prozent verringert. Beim operativen Ergebnis EBIT rechnen die Experten nun mit einem um Wert von 478 Millionen Euro, das sind 17 Prozent weniger als in ihrer letzten Berechnung.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Citigroup-Analysten 0,51 Euro für 2014, sowie 0,64 bzw. 0,66 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,31 Euro für 2014, sowie 0,32 bzw. 0,33 Euro für 2015 bzw. 2016.

Am Donnerstag schlossen die Verbund-Titel an der Wiener Börse mit einem Minus von 1,16 Prozent bei 14,00 Euro.

Erste Group erhöht Telekom-Austria-Kursziel

Die Wertpapierexperten der Erste Group haben das Kursziel der Telekom Austria von 6,50 auf 7,15 Euro erhöht. Das Anlagenvotum belassen sie bei "Hold".

Die neuen Schätzungen ergeben sich unter anderem durch die Unterzeichnung des Syndikatsvertrags zwischen ÖIAG und America Movil. America Movil habe vor, 7,15 Euro pro Papier der Minderheitenaktionäre zu bieten, was mit Mitte Mai in die Berechnungen einfließe, so die Analysten.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die Analysten der Erste Group 0,25 Euro für 2014, sowie 0,31 für 2015. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf jeweils 0,05 Euro für 2014 und 2015.

RCB zur Telekom

Die Wertpapierexperten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben die Gewinn- und Dividendenschätzungen der Telekom Austria angepasst. Beim Kursziel von 7,20 und der Bewertung "Hold" gab es für die Analysten nach der Unterzeichnung des Syndikatsvertrages zwischen ÖIAG und America Movil nichts zu rütteln.

Beim Gewinn je Aktie erwarten die RCB-Analysten nun 0,28 Euro für 2014, sowie 0,38 bzw. 0,48 Euro für die beiden Folgejahre. Ihre Dividendenschätzung je Titel beläuft sich auf 0,05 Euro für 2014, sowie jeweils 0,10 Euro für 2015 bzw. 2016.

Am Freitag am frühen Nachmittag notierten die Telekom-Austria-Titel an der Wiener Börse mit plus 0,18 Prozent bei 7,08 Euro. (APA, 25.4.2014)

Share if you care.