Allergikerfreundliche Flugzeuge bei Swiss

25. April 2014, 08:55
2 Postings

Mit allergikerfreundlichen Produkten kommt man bei Swiss den Bedürfnissen von Allergikern entgegen. Dafür erhält die Airline das ECARF-Qualitätssiegel

Bereits jetzt gehören Allergien und Asthma zu den häufigsten chronischen Erkrankungen in Österreich. Rund ein Viertel leidet laut Apothekerkammer an allergischer Rhinitis (Heuschnupfen) und rund 700.000 Personen an allergischem Asthma. Darüber hinaus leiden viele an Nahrungsmittelallergien oder -unverträglichkeit sowie an Hausstaubmilben-Allergie. 

Einige Airlines haben bereits reagiert, indem sie anstelle von Erdnüssen andere Snacks anbieten. Swiss geht nun einen Schritt weiter und rüstet auf allergikerfreundliche Flugzeuge um. In Zusammenarbeit mit ECARF (Europäische Stiftung für Allergieforschung ) wird die Airline ab Mai 2014 ihr Angebot auf die Bedürfnisse von Allergikern anpassen.

Allergikerfreundliche Alternativen

So werden auf allen Flügen der Swiss laktose- und glutenfreie Alternativen zu den bestehenden Produkten erhältlich sein. Dazu gehört beispielsweise laktosefreies Kaffeeobers oder eine laktosefreie Variante der Schokolade-Täfelchen. Außerdem werden, je nach Fluglänge, allergikerfreundliche Snacks wie Riegel oder Joghurt angeboten. Auch in den Swiss-Lounges in der Schweiz werden alternative Milch- und Brotprodukte ins Sortiment genommen. Wie schon bisher möglich, können allergenfreie Sondermahlzeiten auch weiterhin für alle Reiseklassen auf Langstreckenflügen spätestens 24 Stunden vor Abflug bestellt werden.

Weiters werden in der First- und Businessclass in Zukunft neue Kissen mit synthetischer Füllung als Alternative zu Daunenkissen angeboten. Auf Blumendekoration und Raumsprays, die die Atemwege irritieren können, wird grundsätzlich verzichtet und es wird hautfreundliche Seife zur Verfügung gestellt.

Allergiker haben's schwer

"Mehr als 30 Prozent der Bevölkerung in Europa sind direkt von einer oder mehreren Allergien betroffen. Nur ein Zehntel der Betroffenen wird medizinisch korrekt behandelt, Allergien werden häufig bagatellisiert", so Torsten Zuberier, Leiter ECARF. "Wer als Allergiker unterwegs ist, sei es aus beruflichen Gründen oder als Urlauber, hat es in der Regel schwer", sagt Zuberbier. "Entweder stoßen Allergiker mit ihren Anforderungen auf Unverständnis, oder es fehlen verlässliche und transparente Standards für die Verträglichkeit des Serviceangebots." ECARF zeichnet seit 2006 allergikerfreundliche Produkte und Dienstleistungen mit einem Qualitätssiegel aus. Swiss ist weltweit die erste Fluggesellschaft, die die ECARF-Kriterien erfüllt. (todt, derStandard.at, 25.4.2014)

  • Bei Swiss gibt es ab Mai alternative Produkte für Allergiker.

    Bei Swiss gibt es ab Mai alternative Produkte für Allergiker.

Share if you care.