Berlin und Paris wollen Georgien enger an den Westen binden

24. April 2014, 17:19
25 Postings

Steinmeier und Fabius zu Besuch in Tiflis

Tiflis - Deutschland und Frankreich wollen Georgien enger an EU und Nato binden. Vor dem Hintergrund der Ukraine-Krise versicherten die Außenminister Frank-Walter Steinmeier und Laurent Fabius am Donnerstag der georgischen Regierung bei einem Besuch in Tiflis ihre Solidarität. Bis Ende Juni solle ein Assoziierungsabkommen mit der EU unterzeichnet werden, sagte Steinmeier.

Georgien hatte 2008 einen Krieg gegen Russland um die abtrünnigen Regionen Abchasien und Südossetien geführt. Bis heute sind dort tausende russische Soldaten stationiert. Kurz vor dem Besuch von Steinmeier und Fabius in Tiflis hatte Moskau das Einschreiten in Südossetien als Vorbild für ähnliche Situationen dargestellt. Die georgische Außenministerin Maja Panjikidze wertete den Besuch als "absolute Unterstützung" dafür, dass Georgien sich für Europa entschieden habe. (dpa, DER STANDARD, 25.4.2014)

Share if you care.