Wiener Telekom-Firma Televis ist insolvent

24. April 2014, 15:11
1 Posting

3,5 Mio. Euro Überschuldung - 62 Arbeitnehmer betroffen

Die Wiener Televis Telekommunikation & Service GmbH hat am Handelsgericht Wien die Eröffnung eines Sanierungsverfahrens mit Eigenverwaltung beantragt. Das gaben die Kreditschützer von AKV und Creditreform am Donnerstag bekannt.

Passiva von rund 4,2 Mio. Euro

Das Unternehmen hat Aktiva von 667.000 Euro, denen Passiva von rund 4,2 Mio. Euro gegenüberstehen, es ergibt sich somit eine Überschuldung von 3,5 Mio. Euro. 62 Arbeitnehmer sind betroffen. Den 252 Gläubigern wird eine Quote von 30 Prozent binnen zwei Jahren angeboten. Das Unternehmen soll fortgeführt werden.

Uneinigkeit als Insolvenzgrund

Die Televis ist eine 100-Prozent-Tochter der New Telecom Holding GmbH. Einer der Insolvenzgründe war laut Creditreform auch die Tatsache, dass sich die Eigentümer der Muttergesellschaft über die geschäftliche Ausrichtung der Televis uneinig gewesen seien, was sich negativ auf den Geschäftsverlauf ausgewirkt habe. 49 Prozent der Anteile hält laut "Firmen-Compass" die Republik Österreich über die staatliche Förderbank Austria Wirtschaftsservice (aws). (APA, 24.4.2014)

Share if you care.