Italienische Mädchen an Kärntner Raststation ausgesetzt

24. April 2014, 12:16
21 Postings

"Krone": Vater ließ Schwestern im Alter von neun und 16 Jahren zurück - In sozialer Einrichtung des Landes untergebracht

Klagenfurt - Am Osterwochenende sind auf einer Autobahnraststation an der A2 bei Pörtschach in Kärnten zwei italienische Mädchen im Alter von neun und 16 Jahren von ihrem Vater ausgesetzt worden. Das berichtet die "Kronen Zeitung" in ihrer Donnerstagausgabe. Die Hintergründe sind unklar, die Schwestern wurden in einer sozialen Einrichtung des Landes untergebracht und sind am Mittwoch wieder in ihre Heimat gereist.

"Wie wir erfahren haben, ist die Mutter der Kinder verstorben, möglicherweise ist es dem Vater jetzt zu viel geworden. Derzeit können wir darüber aber auch nur spekulieren", sagte der Klagenfurter Bezirkshauptmann Johannes Leitner. Die Mädchen wurden jedenfalls noch am Sonntag vom Land Kärnten untergebracht. "Sie sind sehr gut versorgt worden, die Autobahnpolizei hat sofort den Bereitschaftsdienst der Bezirkshauptmannschaft alarmiert", sagte Christine Gaschler-Andreasch, Leiterin der Jugendwohlfahrt des Landes Kärnten, auf Anfrage der APA.

Bereits am Montag kam die Großmutter der Mädchen aus Sizilien nach Kärnten. "Die drei sind gestern in ihre Heimat abgereist", erklärte Gaschler-Andreasch. Auch zum Vater wurde inzwischen Kontakt hergestellt. Warum er die Mädchen auf der Durchreise durch Österreich zurückgelassen hatte, blieb vorerst unklar. (APA, 24.4.2014)

Share if you care.