"The Mall" in Wien-Mitte ist ein Jahr alt

24. April 2014, 11:05
39 Postings

Volleröffnung war Ende April 2013, seither sollen laut Betreibern 11,5 Millionen Menschen das Einkaufszentrum frequentiert haben

Teile der 30.000 m² großen "The Mall" über dem U- und S-Bahnhof Wien-Mitte wurden zwar schon im November 2012 teileröffnet, die eigentliche, große Kompletteröffnung wurde aber erst im April vorigen Jahres gefeiert. Und so begehen die Errichter (BAI/Bank Austria) sowie Betreiber Ekazent in diesen Tagen also mit einigem Recht den ersten Geburtstag des größten innerstädtischen Einkaufszentrums der österreichischen Bundeshauptstadt.

Im November 2013 wurde eine erste Bilanz präsentiert. Demnach besuchten täglich 34.000 Menschen das Einkaufszentrum mit 50 Shops. Seither sollen es sogar noch um 2.000 Menschen pro Tag mehr geworden sein, sagen die Betreiber in einer Aussendung zum ersten Geburtstag. Insgesamt sollen seit Volleröffnung 11,5 Millionen Menschen das Einkaufszentrum besucht haben. 

Neue Shops

Errichtet wurde der 480 Millionen Euro teure Gebäudekomplex durch die Wien Mitte Immobilien GmbH, die jeweils zur Hälfte im Eigentum der BAI Bauträger Austria Immobilien GmbH und der Bank Austria steht. Die Planung erfolgte durch die Architekten Ortner & Ortner sowie Neumann + Steiner.

Neue Shops zum Jubiläum sind die Modekette "comma" sowie die schon vor einem Jahr angekündigte und nun seit wenigen Tagen offene Filiale der US-amerikanischen Gebäck-Handelskette "cinnabon". Im Herbst soll die deutsche Mode-Kette "Kult" einen eigenen Shop in "The Mall" eröffnen, unterschrieben seien außerdem Verträge mit dem heimischen Unterwäschehersteller Huber, berichtet Center-Manager Florian Richter. (mapu, derStandard.at, 24.4.2014)

Share if you care.