Renzi gewinnt Vertrauensvotum über Arbeitsmarktreform

23. April 2014, 18:58
3 Postings

Gesetzesentwurf muss noch vom Senat abgesegnet werden

Rom - Die italienische Regierung hat in der Abgeordnetenkammer in Rom die Vertrauensabstimmung über den Gesetzentwurf zur Arbeitsmarktreform gewonnen. Das Kabinett erhielt die Stimmen von 344 Parlamentariern, 180 votierten dagegen. Damit konnte die Regierung zahlreiche Abänderungsanträge zum ursprünglichen Text umgehen.

Die Endabstimmung über den Gesetzentwurf ist am Donnerstag geplant. Über die Arbeitsmarktreform - ein Eckpfeiler im Programm des italienischen Premiers Matteo Renzi - muss noch der Senat abstimmen. Einer der zentralen Punkte ist die Lockerung für die befristeten Arbeitsverträge und die befristeten Leiharbeitsverträge. Bei den befristeten Arbeitsverträgen ist keine Begründung für die Befristung mehr erforderlich. Eine Vereinfachung bringt die Reform auch für die befristeten Leiharbeitsverträge.

Italien ist derzeit von einer Arbeitslosigkeit von 13 Prozent belastet. Diese sollte in den nächsten Monaten laut Regierungsprognosen weiterhin steigen. Die Jugendarbeitslosigkeit hat bereits ein Rekordhoch von 40 Prozent erreicht. (APA, 23.4.2014)

Share if you care.