Conchita Wurst: "Der Song Contest ist absolut unberechenbar"

Chat24. April 2014, 11:47
posten

Jeder Titel habe eine Chance zu gewinnen, meint Österreichs Vertreterin beim Eurovision Song Contest im derStandard.at-Chat

"Tolerant. Opulent. Unterhaltsam." Das sind die drei Worte, die für Conchita Wurst den Song Contest am besten charakterisieren. Ihr eigenes Lied findet Österreichs Verteterin "sensationell", ihre persönlichen Favoriten sind Spanien, Polen und Armenien.

Als Ziel definiert sie den Einzug ins Finale, aber: "Jeder Titel hat eine Chance zu gewinnen", sagt Conchita Wurst im derStandard.at-Chat. Wurst muss sich am 8. Mai über das Halbfinale für den Hauptbewerb qualifizieren. (red, derStandard.at, 24.4.2014)

ModeratorIn: Wir begrüßen Conchita Wurst zum derStandard.at-Chat und freuen uns auf spannende Fragen

Conchita Wurst: Ich wünsche einen wunderschönen Tag meine Lieben!

Grünbewertungssüchtig: Wie wollen Sie angesprochen werden? Tom, Conchita,Frau Wurst?

Conchita Wurst: Also das ist im Moment schwierig, weil man mich nicht sieht. Aber gerade sitzt Frau Wurst da.

UserInnenfrage per Mail: Wieso wurde unser österreichischer Eurovision SongcontestteilnehmerIn immer durch eine demokratische Ausscheidung bestimmt und dieses Mal wurde einfach die Meinung des Volkes übergangen und Conchita Wurst ausgewählt?

Conchita Wurst: Das ist nicht das erste Mal. Eric Papilaya wurde auch direkt nominiert. Der ORF ist nicht verpflichtet einen Vorentscheid auszurichten. Aber es war nicht der letzte Song Contest.

UserInnenfrage per Mail: Verstecken Sie sich nicht hinter Ihrem deutschen Akzent? Warum hat Conchita Wurst keinen steirischen Zungenschlag und schwärmt von Partynächten in Graz, Leobener Oberschnittchen und Kürbiskernöl?

Conchita Wurst: Weil Conchita Wurst ein Charakter ist und die kommt nun mal nicht aus der Steiermark. Tom hingegen schon, aber der hat hier nichts zu melden.

ModeratorIn: Wie läuft so ein Song Contest ab, lassen Sie uns ein wenig hinter die Kulissen blicken

Conchita Wurst: Prinzipiell ist man zwei Wochen vor Ort und hat unzählige Proben und Pressertermine. Darüber hinaus zahlreiche Veranstaltungen, z. B. Bürgermeister-Empfang. Und dann noch die Auftritte natürlich. :-)

benne: Worauf wird denn die Priorität beim Bühnenbild gesetzt? Outfit, Tanz, Lichtshow, sonstige Specialeffekte (könnte mir ja gut einen Auftritt ähnlich wie Aliona Moon beim letztjährigen ESC vorstellen)

Conchita Wurst: Grundsätzlich ist meine Vorstellung von der Bühnenshow sehr simpel und dezent.

ModeratorIn: Welcher Song Contest- Sieger/Song ist Ihr persönlicher Favorit?

Conchita Wurst: Celine Dion 1988, mein Geburtsjahr.

ModeratorIn: Können Sie sich noch an Ihren ersten Song Contest erinnern?

Conchita Wurst: Der erste an den ich mich wirklich erinnern kann war 2003.

UserInnenfrage per Mail: Ist der unvermeidbare Fokus auf GenderTrouble/Transsexualität nach dem Songcontest-Sieg von Dana International vor 16 Jahren (1998) nicht ganz, ganz kalter Kaffee?

Conchita Wurst: Erstens ist das keine Marketingstrategie, sondern im Fall von Dana eine Lebensentscheidung und ich als Drag-Artist sehe zweitens die Notwendigkeit dieses Thema immer wieder zu wiederholen.

UserInnenfrage per Mail: Kann man die Chancen der Titel/vortragender Kombination abschätzen?

Conchita Wurst: Nein, der Song Contest ist absolut unberechenbar. Somit hat meiner Meinung nach jeder Titel eine Chance zu gewinnen.

irgendein ironischer Nick: wie gehen sie persönlich mit der teilweise harschen Kritik gegenüber Ihnen um was Ihre Auswahl als Songcontest-Vertreterin betrifft?

Conchita Wurst: Man muss das insofern differenzieren, geht es nur um mich und meine Person, dann kann ich Kritik, wenn sie konstruktiv ist, absolut gut nehmen. Wird jedoch dann im Generellen Intoleranz und Respektlosigkeit in den Vordergrund gestellt, werde ich zur Kriegerin.

linksradikaler KFZ-Mechaniker: Hallo - gehen dir die Hinterwäldler nicht schwer am Keks? Wie ignoriert man so viel Gehässigkeit?

Conchita Wurst: Ich bin eine Person, die sich hauptsächlich mit den positiven Dingen des Lebens beschäftigt. Negativität bringt mich nicht weiter und fällt unter die Grenze der Belanglosigkeit.

UserInnenfrage per Mail: Wie stehen Sie dazu, dass Sie in den Medien als Frau bezeichnet werden? Ist es nicht ein wenig rückgratlos von den Medien, das Spiel mitzuspielen und so zu tun, als ob?

Conchita Wurst: Conchita Wurst ist, wenn man so will, eine Rolle die von Tom Neuwirth gespielt wird. Und nehmen wir an, es gebe eine Drehbuch für dieses Stück, dann muss Herr Neuwirth nunmal eine bärtige Frau spielen. :-)

Mahsati: Was ist wichtiger: Musik oder Image?

Conchita Wurst: Gesamtpaket.

Fredl von Richthofen: Wieso wird der Transgenderdiskussion Ihrer Meinung nach derzeit so viel öffentlicher Raum gegeben?

Conchita Wurst: Es ist prinzipiell eine wahnsinnige Dynamik in dieser Thematik und zeigt nur, dass man offensichtlich noch nicht genug darüber gesprochen hat.

zumkuckuck: Stimme super, aber warum diese demonstrative Selbstdarstellung? Warum nicht als Mann auftreten dann wäre ein vorderer Platz wäre sicher!

Conchita Wurst: Weil ich mein Leben so gestalte, wie ich es für richtig halte und das sollte meiner Meinung nach jeder machen, der glücklich werden möchte.

General Gustl: Viele kritische Stimmen meinen, dass Sie als "Tom" zu wenig Erfolg hatten und es nun eben mit "Frau Wurst" nochmals versucht haben. Und der Erfolg gab Ihnen Recht! Aber wie ist dieser Erfolg zu erklären. Macht der Unteschied zum früheren Tom also nu

Conchita Wurst: Tom hat ja bei Starmania den zweiten Platz erreicht, somit meiner Ansicht nach nicht wahnsinnig unerfolgreich. Um Ihnen jetzt meine Lebensgeschichte zu ersparen, kürze ich es ab: Es war eine künstlerische Entwicklung.

mowgli 78: Wie bekommt man einen solch hübschen Bart? Das was bei mir "wächst" ist eher bemitleidenswert.

Conchita Wurst: Keine Sorge, meiner ist auch nich zu 100 Prozent echt. Ich male ihn nach (schwarzer Lidschatten, dicker Pinsel).

nexxxus: Ich finde "That's what I am" hatte mehr Hitpotential, ebenso wie bei den Trackshittaz "Oida Taunz" vermutlich mehr erreicht hätte. Siehst du das ähnlich?

Conchita Wurst: "That's what I am" war kommerzieller, das stimmt. Aber ich kann mich nicht auf eine musikalische Richtung reduzieren. :-)

Woll woll: Wie lange dauert am Morgen dein Styling, bis du Conchita im Spiegel siehst?

Conchita Wurst: Je nach dem wie viel Zeit man mir gibt. Aber Minimum eine Stunde.

Holgi: Fühlen Sie sich privat eher als Mann oder Frau?

Conchita Wurst: Als Mann und wahnsinnig faul.

whiteknight: Wer hat den Song "Rise like a Phoenix" komponiert?

Conchita Wurst: Ein deutsch-amerikanisches Autorenquartett rund um Ali Zuckowsky.

0815-Kommentar: ich finde die performance von conchita wurst ja sensationell. aber kommt es nicht manchmal vor, dass man aus der "rolle fällt? und wenn ja, wie geht man damit um?

Conchita Wurst: Komischerweise ist es nicht möglich mit Perücke und Wimpern auch nur im Ansatz zu Tom zu werden.

derkaktus: Was ist Ihnen wichtiger? Die Aufmerksamkeit, die Sie mit dieser Kunstfigur erregen wollen, oder die Vertretung Österreichs beim ESC selbst?

Conchita Wurst: Diese Antwort würde jetzt zeitlich den Rahmen sprengen. Mir persönlich geht es über den ESC hinaus. Ich habe auch vor Österreich in weiterer Zukunft stolz zu machen. :-)

nexxxus: Wären Sie lieber mit dem Titel "Thats what I am" angetreten?

Conchita Wurst: Wenn es nach mir geht, könnte ich immer wieder mal mit einem neuen Titel antreten.

jackboy: Spielt Ö3 Mittlerweile Ihren Song? Es kam mir lange so vor, als würden Sie von Ö3 ignoriert.

Conchita Wurst: Um ehrlich zu sein, habe ich momentan nicht wahnsinnig viel Zeit, mich darauf zu konzentrieren, wo ich gespielt werde.

bamleebam: Die Entgleisung von Frau Lichtenegger bzgl. österreichischen Künstlern hat einen Shitstorm ausgelöst. Wie ist Ihre Meinung zu dem Thema?

Conchita Wurst: Frankreich spielt 60 Prozent französische Musik. In Österreich gibt es diesen Prozentsatz gar nicht - das ist traurig.

Der Jamshot: Wenn Sie eine ALL-STAR Band aus Songcontest TeilnehmerInnen der Vergangenheit formen könnten, wer wäre dabei?

Conchita Wurst: Ich denke, es wird ein Chor und keine Band mehr: ABBA, Celine Dion, Johnny Logan und Dana International.

Standardnormalverteilung: Ich hab keine Frage, ich möchte nur gerne sagen, dass ich es absolut bewundernswert finde, was sie machen

Conchita Wurst: Vielen vielen Dank!

doppler90: Wan hast du dich das letzte mal rasiert im Gesicht also vollrasur? :)

Conchita Wurst: Halloween 2013 - Donatella Versace :-)

R. Lexer: Was treibt einen seriösen Künstler eigentlich dazu, bei einer peinlichen Sendung wie "Wild Girls" teilzunehmen?

Conchita Wurst: Ja, es war Trash-TV und ja, ich habe gelernt, ich bin dafür nicht gemacht. Aber es war nichts destotrotz eine unglaublich tolle Erfahrung.

Der Geist der Ahnung: Ich habe Ihre SC-Nummer bisher nur fetzerlweise mitbekommen; was ich gehört habe, klingt für mich nach einem von Conchita Wurst erwartbaren, typischen Lied. Hätte es Sie nicht gereizt, als Frau Wurst in Abendkleid etwas ganz anderes, zB eine Schwein

Conchita Wurst: Nein, daran hatte ich nicht gedacht, aber prinzipiell nicht auszuschließen.

derkaktus: Wie würden Sie bis jetzt die Reaktionen auf Ihre Kunstfigur im Inland mit denen im Ausland vergleichen?

Conchita Wurst: Das kann ich nicht objektiv beantworten, weil man muss sich vorstellen, dass wenn ich im Ausland eingeladen werde, "die mich wollen". Somit bekomme ich im Ausland immer nur die Glitzerseite zu sehen.

T-95: bitte bewerten sie auf einer skala von 1-10 (eins: gar nicht, zehn: unerträglich): wie sehr nervt es als künstler permanent auf sein aussehen/styling angesprochen zu werden? keine sozial erwünschten antworten möglich :-)

Conchita Wurst: Mich nervt das gar nicht, weil das eine Facette von mir ist, die ich unglaublich genieße.

Dipl. Ing. Er: Wie oder wodurch kam Ihnen eigentlich die Idee zur Kunstfigur Conchita Wurst? Drag Queens gibt es ja einige, aber bärtige habe ich persönlich davor noch nie gesehn.

Conchita Wurst: Ich habe unzählige bärtige Schwestern in Amerika, aber die sind hier nicht so bekannt. Die Idee in diesem Sinne hatte ich nie, weil es ein elendslanger Prozess war. Wie Erwachsenwerden halt.

Diaoyu: Bezüglich Frankreich und 60%. Soweit ich weiß, ist es in Frankreich gesetzlich geregelt, welche Quote französischer Musik gespielt werden muss. Wäre für Sie soetwas in Österreich erstrebenswert?

Conchita Wurst: Ja, auch eine gesetzliche Regelung wäre anzudenken. Ich selber bin aber Künstler und nicht Politiker.

UserInnenfrage per Mail: Wovon lebt eigentlich der Mensch hinter Conchita Wurst?

Conchita Wurst: Von Conchita Wurst.

BobaFett: hat der »Song Contest« nicht wie »Wetten dass?« nicht schon laengst sein haltbarkeitsdatum ueberschritten? warum tut mensch sich das an?

Conchita Wurst: Für mich persönlich nicht. Wenn andere das so sehen, kann man ja z.B. auf RTL zurückkommen.

derkaktus: Wie würden Sie den Song Contest in 3 Worten beschreiben?

Conchita Wurst: Tolerant Opulent. Unterhaltsam.

benne: Welcher Song des heurigen ESC gefällt Ihnen am besten? (nach dem eigenen natürlich)

Conchita Wurst: Spanien, Polen und Armenien.

firewater: Manchmal bin ich sehr darüber verwundert, dass in einem durchschnittlich recht ordentlich homophoben Land wie Österreich, ihre Figur so akzeptiert ist. Wie erklären Sie sich das? Ist das Verdrängung dessen was Drag ist? Ignoranz gegenüber der Geschi

Conchita Wurst: Ich hoffe, dass sich etwas verändert und ich werde erst dann meinen Mund halten, wenn wir über Belanglosigkeiten wie Sexualität nicht mehr sprechen müssen.

mimi3333333: wie gefällt Ihnen persönlich das Lied was sie performen, ich denke wenn man das lied mit anderen nicht SongcontestLiedern (in charts z.b.) vergleicht muss man erkennen dass das Lied einfach langweilig ist.

Conchita Wurst: Kunst kann man ja wie bekanntlich nicht objektiv bewerten. Ich persönlich finde mein Lied sensationell.

T-95: kunst und fpö stellen ein seltsames thema dar: bei herrn strache erregen sie lt. chat (nachrichten.at) die emotion der "peinlichkeit" und die fpö-niederösterreich fordert nach ihrer nominierung zum esc die abschaffung der rundfunkgebühr (sic! facebo

Conchita Wurst: Wie Sie schon richtig erkannt haben, fällt auch das bei mir in die Kategorie "belanglos". :-)

doppler90: Wie bist du auf den Namen Conchita Wurst gekommen? :)

Conchita Wurst: Conchita wurde ich von einer kubanischen Freundin getauft und den Nachnamen, weil es eben "wurst" ist, woher man kommt und wie man aussieht.

ophthalmicus: Du wirst ja oft mit Anfeindungen aus dem Internet konfrontiert. Gab es bei dir schon einmal den Punkt, an dem du dir dachtest "So weit, aber nicht weiter. Mir reicht's" ? Alles Gute für den Songcontest!

Conchita Wurst: Ja, den Punkt gibt es dann, wenn es von mir übergreift zu genereller Menschenrechtsverletzung.

hmmpf: Würden Sie anstatt Österreich lieber ein anderes teilnehmendes Land vertreten, oder sind sie froh genau für "uns" anzutreten?

Conchita Wurst: Ich habe vor Österreich auch nach dem Song Contest in allen Belangen würdig zu vertreten.

marsh: Werden Sie eines Tages den Bart abrasieren, um wie eine Frau auszusehen?

Conchita Wurst: Nein, weil ich ja keine Frau sein möchte, sondern Conchita Wurst ein Charakter ist.

irgendein ironischer Nick: Sie sagten ja selbst mal Wurst ist in aller Munde! Was ist Ihre liebste "Wurst" Käsekrainer, a schorfe oder gar Frankfurter?

Conchita Wurst: Ich liebe pikante Extrawurst. :-))

ganzimsueden: Seit Österreichs Wiedereinstieg beim ESC in Düsseldorf vor drei Jahren hatten wir - bis auf die unsagbaren Trackshittaz - meiner Meinung nach nur schmalspurige, fade Popnummern - Ihre zähle ich da mit Verlaub dazu. Die letzten zwei Siegertitel (Schw

Conchita Wurst: Eine James-Bondesque Nummer zum ESC zu schicken ist alles andere als "play-it-safe". Und was die Qualität der Produktion anbelangt, habe ich wohl das größte Geschenk erhalten, das ich mir vorstellen konnte. Das Orchester im Lied ist die Budapester Philharmonie.

Bobo & Gutmensch: Würden Sie den nächsten James Bond Soundtrack singen wollen?

Conchita Wurst: Das wäre großartig.

Niederösterreicherin43: Ist Christina Stürmer ein Vorbild für Sie? Immerhin war sie die einzige die es aus dem Castingdschungel "geschafft" hat.

Conchita Wurst: Christina Stürmer ist eine wahnsinnig talentierte Sängerin und kann im Falle aller Casting-Kandidaten nur ein Vorbild sein.

ModeratorIn: Was haben Sie eigentlich nach dem Song Contest als nächste Projekte vor?

Conchita Wurst: Ich habe keine konkreten Pläne. Nur Vorstellungen wie meine Karriere weitergehen könnte, was nicht nur Musik beinhaltet.

ModeratorIn: Und die Vorstellungen verraten Sie uns?

Conchita Wurst: Ich habe ein unglaublich großes Interessensfeld und somit kann ich mir von Musik über Moderation bishin zu einer eigenen Modelinie alles vorstellen. Und ich nehme mir das Recht heraus, auch alles machen zu dürfen.

ModeratorIn: Wir danken den Userinnen und Usern für die rege Teilnahme und wünschen Conchita Wurst das allerbeste für den Grand Prix.

Conchita Wurst: Ich bedanke mich herzlich für die Einladung und es hat mich sehr gefreut, dass ich mit euch plaudern durfte. Noch einen wunderschönen Tag, alles Liebe, Conchy.

Share if you care.