Bewerber im Unklaren

6. Mai 2014, 13:07
posten

Unternehmen reagieren oft verspätet oder gar nicht auf Bewerbungsschreiben, so eine Umfrage. Nur die wenigsten darunter sehen Verbesserungspotenzial

Mehr als 700 Bewerber wurden online darüber befragt, welche Erfahrungen sie mit Bewerbungsrückmeldungen gemacht haben. Zahlreiche Umfragen, die bereits zum Thema gemacht worden sind, wiesen den potenziellen Arbeitgebern meist kein gutes Zeugnis aus. So auch die aktuell von karriere.at durchgeführte Studie. 39 Prozent der Befragten geben an, Wochen auf eine Reaktion gewartet zu haben, weitere 30 Prozent hofften vergebens auf Rückmeldung. Nur fünf Prozent der Befragten hatten bislang "nur positive Erfahrungen" bei ihren Bewerbungen.

Aber nicht nur Bewerber, sondern auch rund 180 Human Resource Manager, Führungskräfte und Unternehmer wurden zum Thema befragt: 38 Prozent geben an, nach Bewerbungseingang binnen 24 Stunden zu antworten. 29 Prozent sprechen von einer Rückmeldung innerhalb weniger Tage. 16 Prozent der Befragten würden zwei Wochen für Rückmeldung brauchen. 17 Prozent gestehen Versäumnisse ein und attestieren sich selbst "Aufholbedarf". Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass die Bewerber- und die Arbeitgebersicht deutlich auseinander gehen.

In "Hochzeiten" des Employer Branding und einem wieder erstarkten Personalmarketing, mahnen Experten einen professionelleren Umgang mit Bewerbern und potenziellen Mitarbeitern ein. Kein Unternehmen könne in Zukunft mit so einer Haltung erfolgreich sein – man vergraule damit nicht nur potenzielle Mitarbeiter, sondern auch potenzielle Kunden. 69 Prozent der befragten Bewerber haben im Zuge ihrer Bewerbungen bereits schlechte Erfahrungen gemacht. Deutlicher könne der Handlungsbedarf bei den Unternehmen nicht gemacht werden. (red, derStandard.at, 24.4.2014)

Links:

Weiterführende Artikel zum Thema finden Sie auf der Ressortseite Bewerbung.

Für die Bewerbungsmappe: Lebenslaufvorlage zum Download

Share if you care.