Was ist eigentlich Gaufen?

24. April 2014, 10:53
86 Postings

Der Wiener Arzt Georg Weidinger gibt seine selbst entwickelten Strategiemodule fürs gesünder Leben zum Besten

Das Leben in der Großstadt ist ungesund. Kaum Bewegung, viel zu viel Arbeit, dazwischen vielleicht auch noch Fast-Food. Georg Weidinger, Arzt in Wien-Favoriten, kennt diesen Lebensstil und man könnte sagen, er hat es leid zuzuhören, warum seine Patienten dieses ungesunde Korsett, das sie krank macht, nicht ändern können. Deshalb hat er ein Buch mit dem Titel "Die tägliche Heilung" geschrieben. Der Untertitel: "Gaufen - Bewegung für jeden Tag". 

Beim ersten Lesen denkt man an einen Druckfehler, aber nein, Georg Weidinger meint es ganz ernst. Gaufen ist sein Rezept für eine gesündere Lebensführung, eine Wortneuschöpfung, die Gehen und Laufen verbindet. Warum argumentiert er auf 138 Seiten. Wer tägliches Gaufen in seinen Alltag einbaut, dem wird es besser gehen, so seine Message, die er gebetsmühlenartig wiederholt.

Chinesische Basis

Ein bisschen liest sich das so, als ob man beim Herrn Doktor in der Ordination sitzt. Weidinger sieht den Menschen durch die Brille der Traditionellen Chinesischen Medizin. Es ist auch tatsächlich lustig, wie er zum Beispiel die Funktion der Leber erklärt. Das hat nichts mit Schulmedizin im hiesigen Verständnis zu tun. Klingt aber logisch.

Genauso wie sein Plädoyer fürs Barfußgehen, weil das - erstens - ganz automatisch zu einer "natürlichen" Bewegung führt, wie er sagt, und - zweitens - "vor allem über den Fuß Informationen weitergeleitet werden." Diese Art der Betrachtung muss man mögen, rein sprachlich mutet das manchmal auch recht esoterisch an: "Die Schuhe ausziehen bedeutet nicht einfach nur, barfuß zu sein, sondern setzt eine bewusste Entscheidung gegen die Richtung, die die Menschheit einschlägt."

Zehenschuhe mögen

An anderer Stelle ist Weidinger aber auch wieder sehr profan, dann zum Beispiel, wenn er die Werbetrommel für Barfußschuhe rührt und die Hersteller dieser eigenwilligen Beinkleidung auch beim Namen nennt. Geht es nach Weidinger, so kann man diese doch wenig eleganten Zehenschuhe nämlich durchaus auch zum Anzug ins Büro anziehen. Wie das aussieht, führt er selbst vor. Mehr als Selbstbewusstsein braucht es dazu nicht.

Manchen Menschen mag die Lektüre von "Die tägliche Heilung" tatsächlich wertvolle Tipps liefern. Auch humorige Strenge kann Wirkung zeigen: "Ich kenne sämtliche Ausreden". Für Leser mit anatomischen Vorkenntnissen könnte seine Betrachtung des Fußes interessant sein, Laien würden sich dringend ein Video zum besseren Verständnis wünschen. Insofern gilt: Ausprobieren. Wer es schafft, wie Georg Weidinger zu leben, muss einiges ändern, wird durchs Gaufen langfristig vielleicht ein bisschen komisch, aber ganz sicher fitter sein.  (Karin Pollack, derStandard.at, 24.4.2014)

  • Wer barfuß geht, wird gesund, sagt Buchautor und TCM-Arzt Georg Weidinger und erklärt warum.
    foto: ap

    Wer barfuß geht, wird gesund, sagt Buchautor und TCM-Arzt Georg Weidinger und erklärt warum.

  • Georg Weidinger: Die tägliche Heilung. Gaufen - Bewegung für jeden Tag. Ennsthaler Verlag 2014. 138 Seiten, 17,90 Euro
    foto: ennsthaler

    Georg Weidinger: Die tägliche Heilung. Gaufen - Bewegung für jeden Tag. Ennsthaler Verlag 2014. 138 Seiten, 17,90 Euro

Share if you care.