ÖIAG entscheidet über Telekom-Deal mit Slim

23. April 2014, 07:48
7 Postings

Syndikatsvertrag soll Konzernzentrale und Jobs der Telekom Austria in Österreich sichern

Wien - Der Aufsichtsrat der ÖIAG entscheidet am Mittwoch, ob die Staatsholding ihren Anteil an der Telekom Austria mit jenem von America Movil bündelt. Die Republik Österreich hält über die ÖIAG 28,4 Prozent, America Movil gehören 26,8 Prozent. Der mexikanische Telekom-Riese wird von Carlos Slim, einem der reichsten Männer der Welt, kontrolliert. Zuletzt übte die Arbeiterkammer Kritik an dem Syndikat.

Mit dem Syndikatsvertrag müssten die beiden Kernaktionäre, die zusammen auf über 55 Prozent der Telekom-Anteile kommen, Entscheidungen künftig gemeinsam treffen. Die ÖIAG will so die Konzernzentrale und die Jobs bei "A1", "bob" und "Yesss!" in Österreich halten. Slims America Movil wiederum strebt einen Anteil von mehr 30 Prozent an und will in Europa Fuß fassen. Die Telekom Austria ist vor allem in Osteuropa stark engagiert. (APA, 23.4.2014)

Share if you care.