Mutmaßliche Extremisten töteten indische Politiker

22. April 2014, 12:33
2 Postings

Separatistische Parteien riefen zum Wahlboykott auf

Srinagar - Mutmaßliche Extremisten haben nur Tage vor der Parlamentswahl in einem Teil Kaschmirs in Indien drei Menschen getötet, darunter zwei Politiker. Die Angriffe hätten Angst und Schrecken unter der Bevölkerung ausgelöst, berichtete die Zeitung "The Hindu" am Dienstag. Militante und separatistische Parteien haben zum Boykott der Parlamentswahl aufgerufen und versuchen, die Bevölkerung einzuschüchtern.

Am Donnerstag wird unter anderem im Bezirk Anantnag gewählt. Dort erschossen die Angreifer laut dem Bericht am Montagabend den Dorfvorsteher von Batgund und dessen Sohn sowie den Vertreter des nahe gelegenen Dorfes Amlar. Erst am Donnerstag war im Bezirk Pulwama ein Dorfvorsteher getötet worden. Vor eineinhalb Wochen überlebte ein anderer knapp eine Attacke in der Nähe der Landeshauptstadt Srinagar. (APA, 22.4.2014)

Share if you care.