"Hackathon for Women" sucht österreichische App- und Game-Entwicklerinnen

22. April 2014, 12:18
18 Postings

Veranstaltung gibt Einblicke in die Programmierung

Am 24. Mai findet die Veranstaltung "Apps & Games – Hackathon for Women" statt. Das Eventformat richtet sich dieses Mal ausschließlich an Frauen, die sich für die Programmierung von Apps und Games interessieren. 

Die Veranstaltung, die in der österreichischen Microsoft Niederlassung stattfinden wird, möchte Mädchen und Frauen ansprechen, die mit dem Thema Programmierung bereits erste Erfahrungen gesammelt haben und sich mit Gleichgesinnten über App- und Games-Entwicklung austauschen möchten, heißt es in der Presseaussendung. Neben Paneldiskussionen wird es auch Workshops geben, die eine Einführung in die Spieleentwicklung geben sollen.

Profis vor Ort

Vor Ort werden erfolgreiche Frauen im Bereich Technik vertreten sein. "Microsoft Österreich ist es ein großes Anliegen, mehr Frauen für die Technikbranche zu gewinnen, um damit auch den heimischen Innovationsstandort zu stärken. Bei diesem Hackathon, wollen wir Entwicklerinnen die Möglichkeit geben, ihre Skills auszuweiten und ihr Netzwerk mit anderen Frauen aus der Branche zu erweitern", sagt Rina Ahmed, Technical Evangelist bei Microsoft Österreich und Veranstalterin des Events.

Zu den weiteren Teilnehmerinnen zählen unter anderem Johanna Schober, Chief Operating Officer beim österreichischen Entwicklerstudio Sproing Interactive, Susana Prestl, IT Specialist bei IBM Österreich, Visda Goudarzi, Audio Researcher bei Institute for Electronic Music and Acoustics der Kunstuniversität Graz und Bernadette Thalhammer, die selbst als Programmiererin bei Sproing tätig ist. Letztere wird einen Einführung-Workshop in die Game-Engine Unity halten. (zw, derStandard.at, 22.4.2014)

  • Johanna Schober (li), Chief Operating Officer bei Sproing
    foto: sproing

    Johanna Schober (li), Chief Operating Officer bei Sproing

Share if you care.