Tatarenführer Dschemilew darf vorerst nicht auf die Krim

22. April 2014, 11:38
150 Postings

Einreiseverbot gilt bis 2019

Kiew/Moskau - Der Vorsitzender der Nationalen Versammlung der Krimtataren, Mustafa Dschemilew, darf in den kommenden fünf Jahren nicht in seine Heimat zurückkehren. Russland habe ihm den Zugang zu der Schwarzmeerhalbinsel untersagt, teilte die Tataren-Versammlung Medschlis am Dienstag mit.

Dschemilew verließ das im März von Russland annektierte Gebiet den Angaben zufolge am Dienstagmorgen, um nach Kiew zu reisen. An der Grenze habe er ein Dokument erhalten, wonach er bis zum 19. April 2019 nicht mehr in die Russische Föderation einreisen darf, erklärte Tataren-Vertreterin Lilia Muslimowa.

Von den rund zwei Millionen Bewohnern der Krim, die mehrheitlich russische Wurzeln haben, gehören schätzungsweise 300.000 dem muslimischen Turkvolk der Tataren an. (APA, 22.4.2014)

Share if you care.