Lenker bei drei Unfällen in der Steiermark schwer verletzt

20. April 2014, 13:35
7 Postings

33-Jähriger und 20-Jährige mussten ins Spital - 28-jähriger Obersteirer fuhr betrunken gegen Polizeistreife

Allerheiligen im Mürztal/Grafendorf bei Hartberg - Bei mehreren Verkehrsunfällen sind in der Nacht auf Ostersonntag zwei Lenker in der Steiermark schwer verletzt worden, ein anderer kollidierte mit einer Polizeistreife. Ihm wurde der Führerschein sofort abgenommen, an seinem Fahrzeug sowie am Polizeiauto entstand Totalschaden, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark mit.

Gegen 22.40 Uhr lenkte ein 33-jähriger Mann seinen Wagen in Rohrbach am Kulm (Bezirk Weiz), als ihm ein Reh vor das Auto gesprungen sei. Er wollte ausweichen, kam von der Straße ab und touchierte einen Baum. Eine zufällig vorbeikommende Lenkerin entdeckte das Unfallwrack und rief die Rettung. Der Oststeirer musste mit schweren Verletzungen ins LKH Hartberg gebracht werden. Laut Alko-Test hatte er getrunken.

Gegen Streifenwagen

Nur wenig später kam es in Allerheiligen im Mürztal (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) zu einem Unfall: Ein ebenfalls betrunkener 28-jähriger Lenker mit drei Insassen in seinem Wagen stieß am Straßenrand der L115, der Allerheiligenstraße, gegen einen Streifenwagen der Polizei. Durch die Wucht wurde das Fahrzeug auch noch gegen zwei weitere Autos geschoben. Verletzt wurde niemand.

Gegen 2.40 Uhr passierte ein weiterer schwerer Unfall in Grafendorf (Bezirk Hartberg-Fürstenfeld). Eine 20-Jährige fuhr auf der L422, der Friedbergerstraße, in Richtung Ortszentrum, als sie auf der nassen Straße ins Schleudern geriet. Sie kam von der Fahrbahn ab und krachte gegen mehrere Bäume. Sie erlitt schwere Verletzungen und wurde ebenfalls ins LKH Hartberg gefahren. (APA, 20.4.2014)

Share if you care.