Atlanta schockt Indiana zum Auftakt

20. April 2014, 11:21
22 Postings

Erste Überraschung in den NBA-Playoffs - Golden State mit hauchdünnem Sieg gegen Clippers - Brooklyn smarter als Toronto

Indianapolis (Indiana) - Die Atlanta Hawks haben zum Auftakt der Play-offs in der nordamerikanischen Basketball-Liga (NBA) für eine Überraschung gesorgt. Die Hawks gewannen am Samstag die erste Partie der "best of seven"-Serie beim Topteam der Eastern Conference, den Indiana Pacers, mit 101:93.

Nach einem ausgeglichenen ersten Abschnitt setzte sich Atlanta im dritten Viertel vorentscheidend auf 80:66 ab. Vor allem Spielmacher Jeff Teague (28 Punkte) und Allstar Paul Millsap (25) spielten stark. Bei den Pacers, die in der Vorrunde 18 Spiele mehr als Atlanta gewonnen hatten, erzielte Paul George die meisten Zähler (24).

Die zweite Partie wird am Dienstag erneut in Indiana ausgetragen. In den bisherigen fünf Play-off-Serien zwischen beiden Teams ist jeweils der Gewinner von Spiel eins letztlich weitergekommen.

Kritische Pfiffe in Los Angeles

Die Brooklyn Nets kam derweil gegen die Toronto Raptors zu einem ziemlich kontrollierten 94:87-Sieg. Beste Werfer der Nets waren Deron Williams und Joe Johnson mit je 24 Punkten, Kyle Lowry war Topscorer bei Toronto (22).

Einen Auftakt nach Maß erwischten im Westen die Oklahoma City Thunder. Beim 100:86-Erfolg in der Serie gegen die Memphis Grizzlies erzielte Liga-Topscorer Kevin Durant 33 Punkte für die Gastgeber, Russell Westbrook steuerte 23 Zähler bei.

Die Los Angeles Clippers starteten mit einer 105:109-Heimniederlage in die Serie gegen die Golden State Warrios. Dabei sammelten Spieler beider Teams aufgrund fragwürdiger Schiedsrichter-Entscheidungen Fouls wie andere Menschen Briefmarken. Allein Clippers-Forward Blake Griffin war dauernd in Foul-Troubles, weil die Unparteiischen Phantomkontakte ahndeten. Golden State traf zwar am Ende nicht alle Freiwürfe in der Crunch Time, es sollte aber reichen.

Dallas verspielt

Auch die Dallas Mavericks und ihr deutscher Star Dirk Nowitzki sind mit einer unnötigen Niederlage in die Play-offs gestartet. Der Meister von 2011 vergab am Sonntag nach einer deutlichen Führung im Schlussabschnitt bei den San Antonio Spurs mit 85:90 die mögliche Überraschung zum Achtelfinal-Auftakt.

Nowitzki zeigte mit elf Punkten eine schwache Leistung und traf nur vier seiner 14 Feldwürfe. Bester Werfer für die Mavs war Devin Harris mit 19 Zählern, bei den Spurs ragte Altstar Tim Duncan (27) heraus. Die zweite Partie der "Best-of-seven"-Serie findet am Mittwoch erneut beim topgesetzten Team der Western Conference statt.(APA/sid/vet, 20.4.2014)

NBA-Ergebnisse vom Samstag - Play-off (Best of 7), Conference-Viertelfinale, 1. Spiel: Toronto Raptors - Brooklyn Nets 87:94, Indiana Pacers - Atlanta Hawks 93:101, Los Angeles Clippers - Golden State Warriors 105:109, Oklahoma City Thunder - Memphis Grizzlies 100:86

  • Die Clippers vergeigen es gegen Golden State.

  • The evolution of Jeff Teague!
    foto: reuters/spurlock

    The evolution of Jeff Teague!

Share if you care.