"Krone"-Journalist Dieter Kindermann gestorben

19. April 2014, 18:39
13 Postings

Langjähriger Innenpolitik-Redakteur der "Kronen Zeitung" starb am Karfreitag 74-jährig an den Folgen eines Herzleidens

Wien - Dieter Kindermann, langjähriger Innenpolitikredakteur der "Kronen Zeitung", ist am Karfreitag 74-jährig in Wien gestorben. "Wir trauern um einen Vollblutjournalisten", schreibt die "Krone" in ihrer Sonntag-Ausgabe und auf ihrer Homepage. Laut Kathpress starb Kindermann an den Folgen eines Herzleidens nach mehrwöchigem Krankenhausaufenthalt.

"Mit Dieter Kindermann ist nicht nur der Doyen seriöser Innenpolitikberichterstattung, sondern auch ein liebenswerter Kollege von uns gegangen", würdigt die "Krone" ihren jahrzehntelangen Mitarbeiter: Der Verstorbene war über 40 Jahre lang politischer Redakteur des Massenblattes und verfasste laut Kathpress rund 1.000 Reportagen mit namhaften Zeitzeugen und herausragenden Historikern zur Geschichte der Republik und der Kirche ab 1918. Er war Autor mehrerer Bücher zu Politik, Habsburgermonarchie und katholischer Kirche.

Päpstliche Auszeichnung

2003 wurde Kindermann von Papst Johannes Paul II. zum Commendatore ernannt. Kardinal Christoph Schönborn, der ihm damals die päpstliche Auszeichnung überreicht hatte, sagte am Karsamstag gegenüber Kathpress, die katholische Kirche trauere "um einen Freund". Wörtlich erklärte der Wiener Erzbischof: "Ich habe persönlich in vielen Gesprächen Dieter Kindermann als sehr wachen, gründlich recherchierenden Journalisten erlebt, der historische und kirchliche Themen mit persönlicher Anteilnahme und immer kompetent behandelt hat. Ich werde diesen Vollblutjournalisten und den ruhigen und fairen Ton seiner Reportagen vermissen."

"Wir trauern um Dieter Kindermann, der als Journalist und Autor die österreichische  Medienlandschaft entscheidend mitgeprägt hat", zeigt sich  Vizekanzler Michael Spindelegger "tief betroffen" über die Nachricht  vom Ableben Dieter Kindermanns (APA, red, 19.4.2014)

Share if you care.