"The Flock": Grusel-Action mit ungleichen Mitteln

25. April 2014, 14:48
6 Postings

Originelle Multiplayer-Artefaktjagd erntete schon viele Vorschusslorbeeren

Schon seit über einem Jahr arbeitet das niederländische Indiestudio Vogelsap an "The Flock" (zu Deutsch: "Die Herde"), einem asymmetrisch gestalteten Actionspiel mit Horrorelementen. Nun wurde ein erster Trailer veröffentlicht, der auf das Game einsteimmen soll.

Asymmetrische Artefaktjagd

Viel Gameplay ist darin nicht zu sehen, das Konzept des Titels ist aber nichtsdestotrotz interessant. Die Spieler sind Teil einer Gruppe skelettartiger Kreaturen. Spielziel ist es, möglichst lange im Besitz eines leuchtenden Artefaktes zu sein. Der Haken: Wer den magischen Gegenstand in Händen hält, wird zu einem menschenartigen Wesen, den "Carrier" ("Träger"), der wesentlich verwundbarer und langsamer ist.

Die einzige Waffe des Carriers besteht im Lichtstrahl, den er in Blickrichtung wirft und gegen den die "Flock" verwundbar sind – außer, sie verharren reglos. Hat man sich in einem der düsteren Höhlen-Levels der zerstörten Erde einmal des Artefakts bemächtigt, befindet man sich auf der Flucht und ist praktisch gezwungen, sich oft umzusehen.

Vorschusslorbeeren

Gamespot nannte "The Flock" einen Überraschungshit der letztjährigen Gamescom. Beim niederländischen Games Award heimste Vogelsap zudem den Preis für das beste von Studenten erstellte Spiel ein. Lob gab es laut Eurogamer auch von bekannten Entwicklern wie Vlambeer oder Suda 51.

Auch das Team von Valve konnte man überzeugen. Dort beschloss man, das Game in den eigenen Katalog aufzunehmen, ohne die Entwickler durch den üblichen Qualifikationsprozess via Greenlight zu schicken. Ein Releasedatum für das Spiel gibt es noch nicht. (gpi, derStandard.at, 25.04.2014)

Video: The Flock

  • Der Lichtstrahl tötet einen "Flock" sofort, außer er bewegt sich nicht.
    foto: vogelsap

    Der Lichtstrahl tötet einen "Flock" sofort, außer er bewegt sich nicht.

Share if you care.