Fünf wahrhaft große Gänge für 32 Euro

Ansichtssache22. April 2014, 17:00
30 Postings

Nein, diesmal schrecke ich Sie nicht mit Hoden im Titel ab. Dennoch möchte ich Sie vorwarnen: Es wird so genannte weiße Nieren geben.

Nach diesem Warnsignal für Freunde des Filets oder Feinde alles Fleischlichen können wir ja zum Punkt kommen: Ich als alter Preis-Leistungs-Esser bin beeindruckt. Oder haben mich ein paar Visiten bei Sterneköchen und solchen, die gerne welche wären, schon preislich so abgehärtet, dass ich 32 Euro für ein fünfgängiges, eigentlich sehr, sehr gutes und vor allem überreichliches Menü sehr, sehr, sehr günstig finde. Selbst wenn man die Anreise nach Göttlesbrunn draufschlägt?

Nun gibt es im Grunde nur noch zwei gleichermaßen schöne Möglichkeiten wo ich war - oder können Sie mir außer dem Jungwirth und dem Bittermann in Göttlesbrunn weitere Wirte empfehlen? Tipps sind stets willkommen! Diesmal jedenfalls war endlich wieder einmal der Bittermann dran. Und noch endlicher erstmals an einem Donnerstag. Das heißt: Innereienmenü! Große innere Werte, vier plus Dessert oder Käse nämlich (wer noch Käse schafft) für zwei-und-dreißig Euro. Ich verließ Göttlesbrunn hoch erfreut. Und nicht nur ich. Aber so weit sind wir noch nicht - erst das Menü und parallel "Unser Menü" für 36 Euro in drei Gängen, ganz ohne Niere, Beuschel, Hoden und Leber - also eigentlich zweite Wahl. Für mich.   

Bild 1 von 9
foto: harald fidler

Ein Gruß aus der Küche, passend zum Gründonnerstag wie kein weiterer Gang: Cremespinat, Rösti. Ein - zugegeben: kurzer - Tribut an den Vegetarismus. Aber ein guter!

weiter ›
Share if you care.