Sechs suchen einen Burgtheaterdirektor

18. April 2014, 17:00
24 Postings

Findungskommission u. a. mit Voss, Beil, Sobotka und Spielmann

Wien - Kulturminister Josef Ostermayer (SP) gab am Freitag die Findungskommission für die Direktion des Burgtheaters ab dem Sommer 2016 bekannt. Sie besteht aus dem Schauspieler Gert Voss, dem Dramaturgen Hermann Beil, der die Burg von 1986 bis 1999 zusammen mit Claus Peymann leitete und nun als Berater von Interimsdirektorin Karin Bergmann fungiert, dem Filmregisseur Götz Spielmann und der Intendantin Elisabeth Sobotka (Opernhaus Graz). Hinzu kommen die Burg-Aufsichtsräte Susanne Moser (Komische Oper Berlin) und Christian Strasser (Museumsquartier).

Die Kommission hat die Aufgabe, im Laufe der Bewerbungsfrist bis zum 16. Juni geeignete Kandidaten anzusprechen und danach anhand der eingelangten Bewerbungen Vorgespräche zu führen. Bis Ende September soll sie drei bis fünf Vorschläge unterbreiten; bis Jahresende will Ostermayer eine Entscheidung über die Nachfolge von Matthias Hartmann, der Mitte März gefeuert wurde, bzw. Karin Bergmann getroffen haben.

Laut einer von der APA erstellten "Hotlist" wurden in der letzten Zeit am häufigsten Martin Kusej, Intendant des Münchner Residenztheaters, und Barbara Frey, Hartmanns Nachfolgerin in Zürich, als aussichtsreichste Kandidaten genannt. Ins Spiel gebracht werden auch Karin Beier (Deutsches Schauspielhaus Hamburg), Sven-Eric Bechtolf (Salzburger Festspiele), Ulrich Khuon (Deutsches Theater Berlin), Frank Castorf (Volksbühne Berlin) und Stefanie Carp (ehemalige Schauspielchefin der Wiener Festwochen).

Der arbeitsgerichtliche Prozess um die Entlassung von Matthias Hartmann wird vermutlich im Juni beginnen. Bis dahin soll feststehen, ob gegen den Exgeschäftsführer strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet werden. (trenk, DER STANDARD, 19.4.2014)

Share if you care.