Spielekonsolen verhalfen Chiphersteller AMD zu Umsatzsteigerung

18. April 2014, 07:58
1 Posting

Aktie nachbörslich plus fünf Prozent - Verlust reduziert sich von 146 auf 20 Millionen US-Dollar

Die Verlegung auf Chips für Spielekonsolen hilft AMD über die schwächelnden Computerverkäufe hinweg. Im ersten Quartal stieg der Umsatz im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 28 Prozent, wie das Unternehmen am Donnerstag am Sitz im kalifornischen Sunnyvale mitteilte. Der Verlust reduzierte sich von 146 Millionen auf 20 Millionen Dollar.

Hintergrund

AMD war mit PC-Prozessoren großgeworden; dort herrscht aber ein harter Wettbewerb mit dem Branchenprimus Intel und zudem sind die Verkäufe gesunken. AMD wich auf Spielekonsolen aus. Die Technik steckt in Sonys neuer Playstation 4 und Microsofts Xbox One. Das Geschäft in der Grafik-Sparte, die die Spielekonsolen-Chips umfasst, verdoppelte sich binnen eines Jahres. Die Aktie sprang nachbörslich um fünf Prozent in die Höhe. (APA, 18.4.2014)

Link

AMD

Share if you care.