Forschungsrat: Österreich soll internationale Verbindungen besser ausbauen

17. April 2014, 18:28
8 Postings

RFT empfiehlt verstärkte Entsendung von Forschungs-Attaches

Wien - Der Rat für Forschung und Technologieentwicklung (RFT) empfiehlt Österreich, seine Aktivitäten zum Ausbau internationaler Verbindungen im Bereich Forschung, Technologie und Innovation (FTI) gezielter zu steuern. Dabei sollten strategisch definierte, sinnvolle geografische Schwerpunkte gesetzt werden und parallel dazu verstärkt FTI-Attaches in die jeweiligen Länder entsandt werden.

Die Positionierung Österreichs in einem sich global entwickelnden FTI-Netzwerk sei eine wesentliche Komponente für die erfolgreiche Weiterentwicklung des Forschungs- und Wirtschaftsstandortes. Das notwendige Wissen zur Etablierung eines solchen internationalen Kompetenznetzwerkes sei an den unterschiedlichen heimischen Institutionen im FTI-Bereich bereits vorhanden, erklärte das Beratungsgremium. Es fehle jedoch noch an "effizienten Kommunikationsstrukturen um dieses Wissen zu bündeln und verfügbar zu machen". (APA, derStandard.at, 17. 4. 2014)

Share if you care.