Fortier von Wien nach Villach

17. April 2014, 15:42
20 Postings

Strömberg von Bozen zum KAC - Page Sportdirektor des Eishockey-Projekts von Red Bull

Villach/Klagenfurt - Der KAC hat den finnischen Stürmer Kim Strömberg engagiert. Der 26-Jährige brachte es in der abgelaufenen Saison der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) für Meister Bozen auf 47 Scorerpunkte. Der VSV sicherte sich unterdessen die Dienste von Francois Fortier. Der 34-jährige Kanadier stand zuletzt vier Saisonen bei den Vienna Capitals unter Vertrag, in seiner letzten in Wien verzeichnete er 64 Punkte.

Der Vertrag von Markus Peintner wurde vom VSV hingegen nicht verlängert. Der 33-jährige Vorarlberger stürmte seit der Saison 2011/12 in Villach, wo er bereits zwischen 2005 und 2009 unter Vertrag gestanden war und 2006 den bisher letzten Meistertitel mit den "Adlern" geholt hatte.

Neue Aufgabe für Pierre Page

Eine Veränderung gab es auch bei den Salzburgern. Pierre Page arbeitet ab sofort als gesamtverantwortlicher Sportdirektor des Eishockey-Projekts von Red Bull. Der langjährige Erfolgstrainer der Bullen verantwortet das sportliche Konzept sowie strategische Themen, zudem soll der 65-jährige Kanadier laut Red Bull seine Expertise in die Spieler- und Trainerentwicklung sowie in den Scoutingbereich einbringen.

Red Bull bezeichnet das Amt von Page offiziell als "Global Sports Director Hockey bei Red Bull". Page ist damit nicht mehr Trainer des EHC München. Er hatte mit den ambitionierten Bayern, bei denen Red Bull seit 1. Mai 2013 alleiniger Gesellschafter ist, in dieser Saison das DEL-Playoff-Viertelfinale verpasst und war vor allem durch seine eigenwillige Art heftig in die Kritik geraten.

Im Laufe seiner Trainerkarriere gewann Page unter anderem den IIHF Continental Cup, die European Trophy, zweimal die deutsche und dreimal die österreichische Meisterschaft und stand 1986 im Stanley-Cup-Finale. (APA, 17.4.2014)

Share if you care.