Zentralafrika: Rebellen entführen Erzbischof und drei Priester

17. April 2014, 14:20
3 Postings

Angreifer sollen mit Geiseln Richtung Tschad geflohen sein

Bangui - Muslimische Rebellen haben im Krisenstaat Zentralafrikanische Republik einen Erzbischof, drei Priester und ihren Fahrer entführt. Die Täter sollen dem Seleka-Bündnis angehören, das im März vergangenen Jahres den damaligen Präsidenten Francois Bozize zu Fall gebracht und das Land ins Chaos gestürzt hatte.

Die Geistlichen - darunter Erzbischof Nestor Desire Aziagbia - wurden am Mittwochabend in der christlich geprägten Stadt Bossangoa im Nordwesten des Landes verschleppt. Die Angreifer seien mit den Männern in Richtung der Grenze zum Tschad davongefahren, sagten Augenzeugen am Donnerstag der Nachrichtenagentur dpa.

In Zentralafrika kämpfen seit über einem Jahr muslimische Anhänger der Seleka-Rebellen gegen christliche Bürgerwehren. Durch den blutigen Konflikt benötigen EU-Schätzungen zufolge fast alle der 4,6 Millionen Einwohner mittlerweile humanitäre Hilfe. (APA, 17.4.2014)

Share if you care.