Alle lieben "Downton Abbey": Erfinder Julian Fellowes über die Lust am blauen Blut

Ansichtssache18. April 2014, 17:59
71 Postings

Selten herrschte unter TV-Zuschauern ein solches Einverständnis: Alle lieben "Downton Abbey". 

foto: carnival film & television limited

In mehr als hundert Ländern unterhält die abwechslungsreiche Geschichte über den Herrensitz derer zu Crawley. Bis zu 12,8 Millionen sahen allein im Produktionsland Großbritannien zu.

1
foto: tv2 danmark

Der Erfolg wirkt anziehend: Am Fernsehmarkt finden sich gut erkennbare Ableger, zwar spielen sie nicht in Adelshäusern, aber Nähe ist trotzdem gut erkennbar: Abenteuer im "Grand Hotel" bietet etwa Jan Mojtos Beta-Film, in Dänemark ringen Bewohner im "Seaside Hotel", hier im Bild.

2
foto: tv2 danmark

Julian Fellowes (Bild), genauer: Julian Alexander Kitchener-Fellowes, Baron Fellowes of West Stafford,  Autor von Downton Abbey, kann darüber nur schmunzeln. Fellowes hat die Serie wohl auch aus eigenem Erlebensbereich inszeniert. DER STANDARD traf ihn in London und fragte ihn über den ziemlich bedeutsamen Auftritt eines Handmixers in der ersten Folge der vierten Staffel.

Fellowes: "Es ist immer nett, die Menschen daran zu erinnern, wie jung gewisse Dinge sind, die wir als völlig normal erachten." Aber wen interessiert schon der Mixer? In Staffel drei gab es einen zentralen Serientod - wie wurde der verkraftet? "Wir waren am Ende der letzten Saison unsicher. Wir diskutierten, wo es hingehen soll."

Den Verlust - um wen es sich handelt, wird nicht verraten - traf die Truppe: "Es ist ein schreckliches Klischée, aber wir sind tatsächlich wie eine Familie. Als wir zu drehen begannen, war es einfach großartig, wieder hier zu sein."

3
foto: carnival film & television limited 2012

Täuscht der Eindruck, und es ist dunkler geworden in "Downton Abbey"? Fellowes: "Wir verwendeten diese unglaublich teuren Objektive aus Amerika. Sie sorgen für ein diffuseres Licht und für ein filmischeres Aussehen."

4
foto: ap photo/pbs, carnival film & television limited 2012 for masterpiece

Die erste Folge steht im Zeichen der Trauer. Fellowes schwärmt: "Es fängt im Winter an, kein Grün, viel Nebel und Temperaturen um den Gefrierpunkt. Als wir den ersten Block beendeten, war es März, und Frühlingsbeginn. Das passte in die Geschichte. Eine Rückkehr in die Welt." Vierte Staffel ab Samstag im Abokanal Sky Atlantic HD, 17 Uhr, die dritte Staffel auf ATV ab 27. April. Bis Ostermontag läuft Staffel 2 auf ATV 2. (Doris Priesching aus London, DER STANDARD, 19./20./21.4.2014)

Die Reise nach London wurde teilweise von Sky finanziert.

5
Share if you care.