Große Durant-Show zum Abschluss der "regular season"

17. April 2014, 11:50
67 Postings

Andere Titelfavoriten schonten Schlüsselspieler für Play-offs

Die "regular season" der National Basketball Association (NBA) ist am Mittwoch mit dem 82. und letzten Spieltag zu Ende gegangen. Den stärksten Eindruck im Hinblick auf die in der Nacht auf Sonntag beginnenden Play-offs hinterließ Oklahoma-City-Thunder-Topscorer Kevin Durant, der mit 42 Punkten (davon 21 im Schlussviertel) federführend beim knappen 112:111-Heimsieg über die Detroit Pistons war.

Grunddurchgangssieger San Antonio Spurs verlor dagegen zum Abschluss zu Hause gegen die Los Angeles Lakers 100:113. Die Texaner schonten aber bereits viele Akteure im Hinblick auf die erste K.o.-Runde, in der sie gegen den Lokalrivalen Dallas Mavericks haushoher Favorit sind. Die "Mavs" haben seit mehr als zwei Jahren nicht mehr gegen die Spurs gewonnen bzw. die jüngsten neun Spiele verloren.

Auch die beiden Titelfavoriten aus dem Osten schonten ihre Schlüsselspieler fürs Play-off. Die Indiana Pacers feierten trotzdem einen 101:86-Triumph in Orlando, Titelverteidiger Miami Heat verlor dagegen das Heimspiel gegen die Philadelphia 76ers 87:100 und damit die dritte Partie in Serie. (APA, 17.4.2013)

Die Begegnungen der ersten Play-off-Runde, die in der Nacht auf Sonntag beginnt:

Eastern Conference: Indiana Pacers (1. im Grunddurchang) - Atlanta Hawks (8.), Miami Heat (2.) - Charlotte Bobcats (7.), Toronto Raptors (3.) - Brooklyn Nets (6.), Chicago Bulls (4.) - Washington Wizards (5.)

Western Conference: San Antonio Spurs (1.) - Dallas Mavericks (8.), Oklahoma City Thunder (2.) - Memphis Grizzlies (7.), Los Angeles Clippers (3.) - Golden State Warriors (6.), Houston Rockets (4.) - Portland Trail Blazers (5.)

Share if you care.