Hakenkreuz an Burgruine: Entfernung schwierig

17. April 2014, 08:50
413 Postings

Mauthausen-Komitee fordert sofortige Entfernung

Nach der Rodung eines Waldstücks ist ein 1934 aufgemaltes Hakenkreuz an der Burgruine Hochkraig bei St. Veit in Kärnten wieder deutlich sichtbar geworden. Die neuen Pächter wollen den Turm sanieren und ließen deshalb den Wald roden, berichteten die "Kleine Zeitung" und das Magazin "Profil".

Laut Eigentümer wurde schon "vor Jahrzehnten" das Hakenkreuz übermalt, nun sei aber die Farbe ausgebleicht. Auch die Entfernung sei mehrmals versucht worden, aber immer gescheitert. Der Turm könne dabei gefährdet werden. Das Mauthausen-Komitee ist dennoch für eine sofortige Entfernung. (red, derStandard.at, 17.4.2014)

Share if you care.