29-Jähriger auf Villacher Hauptbahnhof von Zug überrollt

17. April 2014, 07:54
32 Postings

Mann wollte auf anrollenden Zug springen und stürzte - Schwer verletzt in Klinikum Klagenfurt gebracht

Villach - Ein 29 Jahre alter Kroate ist in der Nacht auf Donnerstag am Hauptbahnhof in Villach in Kärnten unter einen Zug geraten und schwer verletzt worden. Laut Polizeiangaben hatte der junge Mann versucht, in den bereits rollenden Zug zu gelangen und stürzte dabei ab. Der Schwerverletzte wurde ins zuerst ins LKH Villach und dann ins Klinikum Klagenfurt gebracht.

Der 29-Jährige befand sich in einem Zug, der in der Nacht in Richtung München unterwegs war. Um 01:45 Uhr hielt der Zug in Villach und der Kroate stieg nach eigenen Angaben aus, um eine Toilette aufzusuchen. Als er bemerkte, dass der Zug wieder zu rollen begann, versuchte er aufzuspringen, was jedoch misslang.

Der genaue Unfallhergang war Donnerstagfrüh laut Polizei noch nicht klar. Für die Dauer der Spurensicherung bzw. der Ermittlungen wurde das gesamte Bahnhofsgelände in Villach für den Zugverkehr gesperrt. Die Sperre konnte um 2.30 Uhr wieder aufgehoben werden. (APA, 17.4.2014)

Share if you care.