Krim-Juristin Natalja Poklonskaja hat viele Fans im Web

Kopf des Tages16. April 2014, 19:13
219 Postings

Oberstaatsanwältin auf der Krim: Überläuferin, Staatsanwältin, Comic-Heldin

Sie "annektiert die Krim und dein Herz", steht auf Fotos von Natalja Poklonskaja geschrieben. Tausende Bilder kursieren von ihr im Netz. Nicht nur jene, die Medien entnommen sind, sondern vor allem selbst gezeichnete im Stil moderner japanischer Comics, sogenannter Mangas. In der ostasiatischen Popkultur wurde die 34-Jährige zum Sexsymbol.

Natalja Poklonskaja ist Oberstaatsanwältin auf der Krim und eine der ranghöchsten Juristinnen der von Russland besetzten Halbinsel. Ausgangspunkt für ihre außergewöhnliche Karriere als Internet-Meme, Manga-Star und Fantasieheldin unzähliger Nerds weltweit war eine Pressekonferenz, bei der sie sich in ihrer neuen Funktion vorstellte. Es brauchte nicht einmal Untertitel, um die Vorstellungskraft der Netzcommunity zu beflügeln und die Youtube-Klickzahlen in die Höhe schnellen zu lassen. Das Aussehen zählte: Mit ihrem blassen Teint, den großen Augen und dem schüchternen, aparten Auftreten, das noch nicht von Routine im Umgang mit Medien geprägt ist, erinnert sie an ein verbreitetes Schema in den Japan-Comics. Und der Kontrast mit der nagelneuen Uniform, die sie bei dem Fernsehauftritt trug, ließ sie vollends in den Comic-Himmel aufsteigen. Videos mit Millionen Zugriffen, einschlägige Accounts auf Facebook und dem russischen Vkontakte sowie reger Austausch von Bildern in Foren wie Reddit waren die Folge. Weitere romantisch angehauchte Bilder, die im Netz kursieren, erzeugten Schlagzeilen wie "Putins neue heiße Staatsanwältin" im internationalen Boulevard.

Poklonskaja, die nach dem Machtwechsel in Kiew zur russischen Verwaltung auf der Krim überlief und deshalb wegen Beteiligung an Hochverrat auf der Fahndungsliste der ukrainischen Behörden landete, ist mit ihrer Rolle als Comic-Star nicht sehr glücklich. "Zuallererst bin ich Anwältin", sagt die geschiedene Mutter einer Tochter, als sie von einer Journalistin mit den Kunstwerken ihrer weltweiten Fangemeinde konfrontiert wird. Die Pokémon-Rolle habe dabei keinen Platz.

Auch in Moskau scheint man nicht genau zu wissen, wie mit dem Phänomen umzugehen sei. Einerseits wird gemutmaßt, dass der Hype bewusst geschürt werde. Andererseits gab sich die Generalstaatsanwaltschaft, die mit Anfragen zu angeblichen Twitter-Meldungen der Juristin überschwemmt wurde, genervt. Poklonskaja sei in keinem sozialen Netzwerk registriert, hieß es dort. (Alois Pumhösel, DER STANDARD, 17.4.2014)

  • Natalja Poklonskaja ist eine der ranghöchsten Juristinnen auf der Krim.
    foto: reuters/stringer

    Natalja Poklonskaja ist eine der ranghöchsten Juristinnen auf der Krim.

Share if you care.