Top: Grazer Schlossberg und Mariazeller Basilika

16. April 2014, 11:01
3 Postings

In Tourismus-Ranking mit und ohne Eintritt - Neue Erhebungsquelle verursachte bei obersteirischer Wallfahrtskirche "Pilgerschwund"

Graz - Der Grazer Schlossberg und die Mariazeller Basilika sind die am meisten besuchten Sehenswürdigkeiten der Steiermark. Das vom Steiermark Tourismus zusammengestellte und am Mittwoch veröffentlichte Ranking für 2013 teilt die touristischen Ziele in Bezahl- und Gratis-Destinationen.

Nimmt man die Fahrt mit Lift oder Standseilbahn als Eintritt, dann führt im Ticket-Segment der Schlossberg mit 809.000 Besuchern vor den Häusern des Landesmuseums Joanneum (548.565) und die Dachmarke "Gartenlust Gärten" (mehr als 305.000). Auf den Plätzen folgen der Dachstein und seine Attraktionen (233.364), Zotter Schokolade (220.000), Projekt Spielberg (200.000) und Tierwelt Herberstein (182.500).

Aufsteiger 2013 sind der Dachstein und das Projekt Spielberg, wobei sich letzteres heuer unter Einrechnung des F1-Grand Prix wohl noch weiter nach vorne arbeiten wird. Weniger Gäste als 2012 wurden im Vorjahr bei Zotter, in der Tierwelt Herberstein und im Stift Admont verzeichnet.

Die meistbesuchten Ausflugsziele mit kostenlosem Zugang sind nach Schätzungen die Basilika Mariazell (700.000 Besucher), der Stubenbergsee (154.000) sowie Kirche und Schloss Pöllau (120.000). Der auffällige "Pilgerschwund" in Mariazell auf weniger als die Hälfte gegenüber 2012 (1,5 Mio.) dürfte weniger auf einen tatsächlichen Rückgang diesen Ausmaßes zurückzuführen sein, sondern auf die Änderung der Erhebungsadresse durch den Steiermark Tourismus: Wurde vorher das Superioriat um eine Schätzung gebeten, war nun die Stadtgemeinde Auskunftsquelle. (APA, 16.4.2014)

  • Der Grazer Schlossberg ist eine der Top-Sehenswürdigkeiten der Steiermark.
    foto: apa/hans klaus techt

    Der Grazer Schlossberg ist eine der Top-Sehenswürdigkeiten der Steiermark.

Share if you care.