Heartbleed: Synology ruft Kunden zum Passwortwechsel auf

16. April 2014, 10:14
4 Postings

Updates für Netzwerkspeicher, auch DNS-Dienst war betroffen

Mit den Folgen der Heartbleed-Lücke haben dieser Tage einige Unternehmen zu kämpfen. Bei Synology muss man gleich an mehreren Stellen nachbessern. Denn nicht nur waren laut Heise E-Mail-Adressen und Passwörter von Kunden zugänglich, auch die NAS-Devices der Firma sind anfällig.

Neue Firmware

Die Firma reagiert nun, hat die Lücke auf den eigenen Servern abgedichtet und ruft ihre Kunden nun auf, ihr Passwort für den Dynamic-DNS-Dienst MyDNS zu ändern. Für die betroffenen Netzwerkspeicher wurde eine Firmware-Aktualisierung in Version DMS 5.0 bereitgestellt, welche die OpenSSL-Version 1.0.1g mitbringt.

Für ältere Firmwares (bis 4.1) sollen ebenfalls Updates folgen. Die Version 4.0 sowie ältere Software ist nicht betroffen. (red, derStandard.at, 16.04.2014)

Share if you care.