Saudi-Geheimdienstchef Bandar bin Sultan abgelöst

15. April 2014, 21:51
1 Posting

Bandar offenbar in Streit über Haltung zu Syrien unterlegen

Riad - Saudi-Arabien hat seinen einflussreichen Geheimdienstchef Prinz Bandar bin Sultan abgelöst. In einem königlichen Dekret wurde Bandar am Dienstag "auf eigenen Wunsch" von seinem Posten entlassen und durch seinen Stellvertreter Jusef al-Idrissi ersetzt, wie die amtliche Nachrichtenagentur SPA berichtete.

Der langjährige Botschafter in Washington galt als einer der einflussreichste Männer in dem Königreich und darüber hinaus. Als Geheimdienstchef hatte er seit 2012 insbesondere eine Schlüsselrolle im Bürgerkrieg in Syrien.

Als er im Dezember zur medizinischen Behandlung ins Ausland gereist war, hatten Diplomaten dies als Zeichen gewertet, dass er den internen Streit über die Haltung zu den Rebellen in Syrien verloren hatte. Demnach wurde ihm die Zuständigkeit für Syrien entzogen und an Innenminister Prinz Mohammed bin Najef übertragen. Im Februar wurden diese Berichte bestätigt, als nicht Bandar, sondern der Innenminister an einem Treffen westlicher Geheimdienste in Washington zum Syrien-Konflikt teilnahm.

Laut Diplomaten hatte Bandar den USA verübelt, dass sie in Syrien nicht militärisch aufseiten der Rebellen intervenierten und ihre Verbündeten auch an der Lieferung von Waffen hinderten. Die USA ihrerseits kritisierten die Unterstützung radikaler islamistischer Rebellengruppen in Syrien durch Saudi-Arabien. Bandar, der gute Kontakte zu den US-Präsidenten George Bush und George W. Bush unterhielt, spielte in den vergangenen Jahrzehnten wiederholt eine zentrale Rolle bei Ereignissen im Irak, im Libanon und Syrien. (APA, 15.4.2014)

Share if you care.