Google Glass: Kitkat-Update streicht ein Feature

15. April 2014, 10:38
30 Postings

Das Update bringt Android 4.4 auf die Datenbrille

Am heutigen Dienstag ist von Googles Datenbrille in den USA zu kaufen. Im Lauf der Woche soll nun ein großes Update neue Funktionen für Google Glass bringen. Allerdings wird auch ein Feature gestrichen, wie das Unternehmen über einen Google+-Eintrag bekannt gegeben hat.

Kitkat

Mit der Aktualisierung erhält die Brille Android 4.4 Kitkat. Damit soll unter anderem die Akkulaufzeit verbesser werden und die Datenbrille soll in Zukunft einfach zu aktualisieren sein. Entwickler können neue Apps basierend auf dem aktuellen SDK schreiben.

Ohne Videoanrufe

Nutzer können nach dem Update unter anderem Fotos neu organisieren und über Hangout-Messages verschicken. Allerdings entfernt Google auch eine Funktion - die Videoanrufe. Laut Google habe das Feedback der bisherigen Nutzer ergeben, dass weniger als zehn Prozent diese Funktion verwenden. Ganz gestrichen seien Videoanrufe allerdings nicht. So arbeite man an der Verbesserung der Funktion, wann sie den Brillenträgern dann zur Verfügung stehen soll, ist aber nicht bekannt.

Google Glass wird um 1.500 US-Dollar angeboten. (br, derStandard.at, 15.4.2014)

  • Sidney Rice von den Seattle Seahawks konnte Google Glass schon ausprobieren, am Dienstag ist die Datenbrille in den USA für jeden um 1.500 US-Dollar käuflich erwerbbar.
    foto: ap/york

    Sidney Rice von den Seattle Seahawks konnte Google Glass schon ausprobieren, am Dienstag ist die Datenbrille in den USA für jeden um 1.500 US-Dollar käuflich erwerbbar.

Share if you care.