Klagenfurt: Bilanz der Salmonellen-Epidemie

25. August 2003, 10:48
posten

51 Urlauber hatten sich im Strandbad infiziert

Klagenfurt - In der Klagenfurter Salmonellen-Affäre zog am Freitag Gesundheitsstadträtin Maria-Luise Mathiaschitz-Tschabuschnig eine vorläufige Bilanz. Demnach waren definitiv 51 Urlauber infiziert, verifizierte Ansteckungsfälle gab es insgesamt 96.

Bei 33 Verdachtsfällen gab es trotz teils starker Beschwerden einen negativen Befund, einige gaben trotz Beschwerden keine Stuhlprobe ab, was eine Feststellung, ob eine Salmonelleninfektion vorliegt, unmöglich machte. 30 der Infizierten waren Mitarbeiter des Strandbad-Restaurants. In den vergangenen Tagen hatten Stadt Klagenfurt und die Stadtwerke als Besitzerin des Strandbades die Konsequenzen aus der Affäre gezogen und die Pachtverträge mit Leopold Tischler gekündigt. (APA)

Share if you care.