Mini-U-Boot soll Amundsen-Schicksal klären

23. August 2003, 18:30
posten

1928 war der Entdecker und Polarforscher im Nordpolarmeer spurlos verschwunden

Oslo - Mit dem Einsatz eines Mini-U-Boots vor der Bäreninsel im Nordpolarmeer wollen norwegische Experten das Schicksal des 1928 spurlos verschwundenen Entdeckers und Polarforschers Roald Amundsen klären. Das hat Fischereiminister Svein Ludvigsen am Freitag in der Osloer Zeitung "Aftenposten" (Internet-Ausgabe) angekündigt, nachdem es neue Hinweise von der Bäreninsel gibt.

Demnach kam Amundsen wahrscheinlich nord-westlich der Insel im Juni 1928 ums Leben, als er in einem Flugzeug nach dem verschollenen und später geretteten italienischen Flugzeugkonstrukteur Umberto Nobile (1885-1978) suchte. Nach Meinung von Experten kann eine auf der Bäreninsel an eine Walfängerhütte angebrachte Holzplatte von diesem Flugzeug stammen. Nach dem Abflug von Troms in Richtung Nordpolarmeer verschwand die Maschine am 18. Juni 1928 mit Amundsen und fünf französischen Besatzungsmitgliedern spurlos. Verschiedenen Theorien zufolge wird das Flugzeugwrack entweder nord-westlich der Bäreninsel oder vor der Nordküste Norwegens vermutet.

Als erster Mensch am Südpol

Amundsen erlangte weltweit Berühmtheit, als er am 14. Dezember 1911 als erster Mensch den Südpol nach einem Wettlauf mit dem dabei ums Leben gekommen Briten Robert Scott erreicht hatte. 1926 überflog er als erster den Nordpol in einem von Nobile konstruierten Zeppelin. Als der italienische Ingenieur mit Generalsrang bei einer Wiederholung des Fluges 1928 verunglückte, meldete sich Amundsen für die Suchaktion in einem französischen Flugzeug vom Typ Latham 47.

Fischereiminister Ludvigsen nannte die Aufklärung von Amundsens Schicksal eine "nationale Aufgabe für Norwegen". Vor der endgültigen Entscheidung über die Entsendung eines Mini-U-Bootes sollen Proben der auf der Bäreninsel gefundenen Holzplatte in Frankreich endgültig klären, ob sie von dem Flugzeug stammen kann. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Roald Amundsen (ganz links) erreichte 1911 als erster Mensch den Südpol (Archivbild vom 16. Dezember 1911 - mit Team).

Share if you care.