Süditalien: Schulbeginn wegen Hitze verschoben

26. August 2003, 11:58
posten

"Bei diesen Temperaturen kann man nicht lernen", argumentiert Luigi Muro, Bürgermeister der Insel Procida

Rom - Wegen der in Süditalien anhaltenden Hitze haben mehrere Direktoren die regionalen Behörden aufgefordert, den um den 10. September angesetzten Schulbeginn zu verschieben. "Bei Temperaturen um 35 Grad kann man ohne Klimaanlage nicht lernen", sagte der Bürgermeister der Insel Procida (Neapel), Luigi Muro.

"Die Badesaison wird dank der anhaltend hohen Temperaturen, mit denen Wetterexperten rechnen, bis Ende September dauern. Es ist eine Qual, Kinder in die Klassenzimmer zu drängen", so der Bürgermeister. Die Direktoren mehrerer Schulen in Süditalien teilen Muros Meinung und fordern eine Verschiebung des Schulbeginns auf den 22. September.

Mit dem Vorschlag scheinen die Elternverbände nicht einverstanden zu sein. "Die meisten Väter und Mütter arbeiten. Für sie ist ein pünktlicher Schulbeginn aus organisatorischen Gründen wichtig", sagte eine Sprecherin. (APA)

Share if you care.