Anklage gegen Kuljic und Taboga

14. April 2014, 16:47
21 Postings

Den beiden ehemaligen Bundesliga-Fußballern wird die Manipulation mehrerer Spiele vorgeworfen

Graz/Salzburg - Die Staatsanwaltschaft hat wegen des Verdachts der Manipulation mehrerer Matches gegen die ehemaligen Bundesliga-Kicker Dominique Taboga und Sanel Kuljic sowie mehrere weitere Personen Anklage erhoben. Das teilte die Staatsanwaltschaft Graz am Montag mit.

In Graz waren zuletzt neben Ex-Teamspieler Kuljic vier Verdächtige in Untersuchungshaft. Der ehemalige Grödiger Taboga war im Jänner aus der U-Haft entlassen worden. Wie es am Montag von Anklagebehörde hieß, werden Namen und Anklagepunkte im Detail erst in den nächsten Tagen offiziell bekannt gegeben.

Taboga, eine der Schlüsselfiguren der Causa, wurde mittlerweile von der österreichischen Fußball-Bundesliga "auf Lebenszeit" gesperrt. Der 31-Jährige hatte gegenüber der Polizei im November 2013 behauptet, wegen des entgangenen Wettgewinns unter Androhung von Gewalt gegen sich und seine Familie erpresst worden zu sein. Er habe schließlich "etwas unter 30.000 Euro" an seine Erpresser bezahlt, erklärte er und belastete Ex-Teamspieler (36) sowie den tschetschenischen Konventionsflüchtling Sulim D. (32).

Taboga wurde inhaftiert, nachdem in seinen Schilderungen Ungereimtheiten aufgetaucht waren. Gegen den ehemaligen Grödig-Kapitän wurde wegen Betrugs in Zusammenhang von Spielmanipulation und Wettbetrug ermittelt, weiters auch wegen Veruntreuung. So soll Taboga 5.000 Euro aus der Mannschaftskasse des SV Grödig entwendet und in die eigene Tasche gesteckt haben. Wie bekannt wurde, hatte er auch versucht, in der Saison 2012/13 vier Mitspieler zur Spielmanipulation anzustiften.

In Graz saßen fünf weitere Verdächtigen - darunter auch Ex-Teamspieler Sanel Kuljic, der sich Anfang April in einer Presseerklärung bei seiner Familie, Fans und "allen sportbegeisterten Menschen" für seine Beteiligung an den Manipulationen entschuldigt hatte - in U-Haft. Das Verfahren war Ende 2013 von Salzburg nach Graz verlegt worden, da dort gegen einen der Beschuldigten bereits ein Strafverfahren im Zusammenhang mit dem deutschen Wettskandal von 2010 anhängig ist. (APA/red - 14.4. 2014)

  • Sanel Kuljic war einst Austrianer, jetzt durchlebt er schwere Zeiten.
    foto: apa/epa/pfarrhofer

    Sanel Kuljic war einst Austrianer, jetzt durchlebt er schwere Zeiten.

Share if you care.