Und dann war da noch der VCM

Blog15. April 2014, 05:30
108 Postings

Man kann den Vienna City Marathon lieben oder auch nicht - aber man kann nicht an ihm vorübergehen. In jedem Fall aber kann man ihn laufen. Und egal ob man das ganz, halb oder als Teil einer Staffel tut: Das macht Spaß. Obwohl in der Unschärfe der medialen Betrachtung daraus dann oft ein "Marathon mit über 42.000 Teilnehmern" wird

Bild 1 von 24
foto: thomas rottenberg

"Wieso tun Menschen das eigentlich?", fragte Elisabeth Scharang. Der VCM warf seine Schatten voraus - und die Moderatorin des FM4-Jugendzimmers hatte die Dramaturgin Ines Häufler und mich eingeladen. Scharang läuft nicht. "Ich finde die Monotonie der Bewegung langweilig", meinte sie - und staunte dann doch, als wir und die Anrufer ihr erklärten, dass Läufer manchmal vielleicht verzweifelt dreinschauen, sich aber dabei nicht zwingend so fühlen müssen. Außer sie "strunzen": dann grinsen sie - und leiden innerlich.

weiter ›
Share if you care.