Irak: Sohn einer Kandidatin von Unbekannten entführt

14. April 2014, 11:38
posten

Ieda Mohammed tritt für "Allianz der Araber von Kirkuk" an - Iraker sollen am 30. April ein neues Parlament wählen

Kirkuk/Bagdad - Terroristen und politische Widersacher versuchen vor der Parlamentswahl im Irak, Wähler und Kandidaten einzuschüchtern. Das Nachrichtenportal "Shafak News" meldete am Montag, Unbekannte hätten in Al-Sab südwestlich von Kirkuk den 20 Jahre alten Sohn der Kandidatin Ieda Mohammed entführt. Mohammed kandidiert für die "Allianz der Araber von Kirkuk".

In Kirkuk waren zuvor Sprengsätze neben Häusern von zwei anderen Kandidaten detoniert. Dabei war eine Frau ums Leben gekommen. Am vergangenen Wochenende misslang ein Attentatsversuch auf Parlamentspräsident Osama al-Nujaifi. Im Irak sollen am 30. April Parlamentswahlen stattfinden. (APA, 14.4.2014)

Share if you care.