Polizei ermittelt wegen "Vorboten" zu Hitler-Geburtstag

14. April 2014, 11:27
7 Postings

Beschmierungen und Beklebungen in Braunau - Polizei ermittelt gegen Unbekannt

Für den Jahrestag des Geburtstages von Adolf Hitler am 20. April 1889 in Braunau am Inn hat das oberösterreichische Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LVT) in der Stadt am Inn wieder etliche "Vorboten" festgestellt. Demnach gab es Beschmierungen und Beklebungen. Die Polizei ermittelt gegen Unbekannt.

"Übliche Vorboten"

In den vergangenen Tagen habe es zuerst Pickerlaktionen gegen Rechtsextremismus in ganz Braunau gegeben. Diese seien danach mit "NS-Zone", "Deutschland Multikulti - wir bleiben braun!" oder "Nationale Sozialisten Deutschland" überklebt worden, schilderte der Leiter des LVT Michael Tischlinger am Montag. Zuletzt sei der Mahnstein gegen Faschismus und Krieg vor Hitlers Geburtshaus in Braunau mit blauer Farbe beschmiert worden, bestätigte er. Die Spuren seien gesichert worden und würden kriminaltechnisch ausgewertet. Doch wer konkret dahinter stecke sei nicht vorerst nicht bekannt.

Das seien übliche "Vorboten" des Jahrestages. "Es war uns klar, dass was kommt", ist Tischlinger nicht überrascht. Das gebe es jedes Jahr. Die heurigen Aktionen würden keine "neue Dimension" darstellen. (APA, 14.4.2014)

Share if you care.