Brand: Steirer wollte beim Tanken Wespennest ausräuchern

14. April 2014, 10:03
103 Postings

Flammen mit Feuerlöscher erstickt

Voitsberg - Zu einer gefährlichen Situation ist es Sonntagnachmittag an einer Tankstelle im Bezirk Voitsberg in der Weststeiermark gekommen, als ein Autofahrer während des Tankvorgangs ein Wespennest ausräuchern wollte. Die Benzindämpfe gerieten in Brand - der Mann konnte mittels Feuerlöscher gerade noch Schlimmeres verhindern.

Der 33-jährige Autofahrer hatte während des Tankens bemerkt, dass sich innen am Tankdeckel Wespen angesiedelt hatten. Er nahm ein Feuerzeug aus der Hosentasche und ging mit der Flamme gegen das Wespennest vor. Dabei gerieten Benzindämpfe in Brand. 

Auto aus Brandbereich gefahren

Der 33-Jährige reagierte und riss die Zapfpistole aus dem Einfüllstutzen seines Pkws, warf ihn zur Seite und fuhr mit dem Fahrzeug einige Meter aus dem Brandbereich. Anschließend nahm er einen im Bereich der Zapfsäule angebrachten Pulverlöscher und löschte damit die Flammen an der Tanksäule und an seinem Pkw.

Nach Angaben der Polizei wurde niemand verletzt. Auch der Schaden dürfte gering sein. Der Lenker muss mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Gemeingefährdung rechnen. (APA, 14.4.2014)

Share if you care.