Vuelta-Sieger bei Kollision mit Auto verletzt

12. April 2014, 14:24
5 Postings

Chris Horner erleidet Rippenbrüche und Schnittwunden

Radsport:  Radsport/Verkehrszwischenfall/Italien

Como - Chris Horner (Team Lampre-Merida) hat bei einer Kollision mit einem Auto während einer Trainingsfahrt am Comer See eine Lungenquetschung, mehrere Rippenbrüche und Schnittwunden im Gesicht erlitten. Wie lange der 42-US-Amerikaner pausieren muss, steht noch nicht fest. Horner hat im vergangenen September die Vuelta gewonnen und sich damit zum ältesten Gewinner einer der drei großen Rundfahrten gekürt. (APA/red - 12.4. 2014)

Share if you care.