“Jasper“: Siri-Klon für Raspberry Pi veröffentlicht

12. April 2014, 13:40
12 Postings

Open-Source Sprachassistent bietet momentan noch wenige Funktionen - mitgelieferte API soll mehr Einsatzgebiete bringen

Nach Siri, Cortana und GoogleNow gibt es nun auch “Jasper“, ein Open-Source Sprachassistent für Raspberry Pi. Zwei Studenten der Princeton University entwickelten den Siri-Klon, “Jasper“ hört immer zu und kann mit eigenen Sprachbefehlen programmiert werden.

Roboterstimme und weitere Ressourcen

Eine menschenähnliche Stimme sucht man bei “Jasper“ vergeblich, für den programmierbaren Sprachassistenten sind zu dem eigentlichen Raspberry Pi-Modul auch weitere Ressourcen nötig. So verlangt “Jasper“ ein USB-Mikrofon, eine 4GB SD-Karte, ein WLAN USB-Adapter, ein Micro-USB-Kabel, ein Ethernet-Kabel, ein USB-Ladegerät und natürlich Lautsprecher.

“Jasper“ im Einsatz.

Noch wenige Funktionen

Der Funktionsumfang von “Jasper“ ist im Moment noch etwas eingeschränkt, so verrät der Sprachassistent im Moment die Zeit und das Wetter, liest Nachrichten und Gmail-Mails vor und kann Musik per Spotify abspielen. Weitere Funktionen können aber dank der mitgelieferten API schnell nachgerüstet werden. Als Programmiersprache kommt Python zum Einsatz. (dk, derStandard.at, 12.04.2014)

  • Jasper hört immer zu und ist Open-Source.
    foto: screenshot: webstandard

    Jasper hört immer zu und ist Open-Source.

Share if you care.