Attentäter von Bagdad hatten Komplizen im Wachpersonal

22. August 2003, 18:42
10 Postings

Hintermännern des Anschlags Informationen gegeben

Bagdad - Die Drahtzieher des Anschlags auf das UN-Hauptquartier in Bagdad hatten nach Erkenntnis der Vereinten Nationen Komplizen in den Reihen des Sicherheitspersonals. Irakische Wachleute hätten den Hintermännern des Anschlags Informationen gegeben, sagte eine UN-Vertreterin am Freitag in Bagdad.

Mitarbeiter der früheren irakischen Geheimdienste seien in Kontakt zum Wachpersonal des Canal-Hotels gestanden, in dem das UN-Haupquartier untergebracht war. Bei dem Anschlag am Dienstag waren mindestens 23 Menschen gestorben.

Anschlag galt de Mello

Der Sprengstoffanschlag habe sich direkt gegen den UN-Sonderbeauftragten Sergio Vieira de Mello gerichtet, der unter den Trümmern des eingestürzten Hauptquartiers gestorben war, sagte ein weiterer UN-Vertreter. "Sie wussten, wo de Mellos Büro war, und sie wussten, dass sie ihn in seinem Büro treffen konnten." Das mit Sprengstoff beladene Fahrzeug sei so postiert gewesen, dass der Gebäudetrakt mit de Mellos Büro einstürzen musste. (APA)

Share if you care.