A2 nach Serienunfall mit zwei Toten stundenlang gesperrt

22. August 2003, 20:28
1 Posting

Drei Lkws und vier Pkws beteiligt - Kettenreaktion löste Unglück aus

Wien - Die Südautobahn (A 2) ist in der Nacht auf Freitag nach einem Serienunfall mit mindestens zwei Toten und vier Verletzten im Bereich Wöllersdorf (Bezirk Wiener Neustadt) für den gesamten Verkehr in Fahrtrichtung Wien stundenlang gesperrt worden. Am Unglück, das sich kurz vor Mitternacht ereignete, waren drei Lkws und vier Pkws beteiligt. Mit Staus im Frühverkehr sei zu rechnen, hieß es. Eine Freigabe der Autobahn war voraussichtlich gegen 7.30 Uhr geplant.

Das Unglück ereignete sich bei der Auffahrt Wöllersdorf infolge einer Kettenreaktion, als ein Pkw-Lenker einen Lkw streifte und sich in der Folge mehrmals überschlug. Zwei nachfolgende Pkws und ein Lkw konnten noch rechtzeitig anhalten. Beim Versuch, die Unfallstelle zu sichern, fuhr ein nachfolgender Lkw auf die stehende Kolonne auf.

Zwei Personen ums Leben gekommen

Bei dieser Kollision kamen der Lenker des aufgeprallten Lastkraftwagens sowie ein Pkw-Lenker, der an den Sicherungsarbeiten beteiligt war, ums Leben. Über die Identität der Getöteten war vorerst ebenso wenig bekannt wie über den Zustand der vier Verletzten, die aus ihren Wracks geborgen wurden.

Mit "Megastaus" war laut ÖAMTC-Angaben von Freitag früh nicht zu rechnen. Verzögerungen wurden insbesondere vor Wöllersdorf erwartet. Der Verkehr wurde auf die Bundesstraßen B17 und B21 umgeleitet. (APA)

Share if you care.