Streit um Chivu auf höchster Ebene

27. August 2003, 15:57
posten

Ajax Amsterdam will FIFA einschalten um von Roma eine Bankgarantie für 18 Millionen Euro zu erzwingen

Amsterdam - Der niederländische Rekordmeister Ajax Amsterdam will im Transferstreit mit AS Roma um den Rumänen Cristian Chivu die höchsten Fußball-Instanzen einschalten. "Wir werden uns an den niederländischen Verband, die UEFA und die FIFA wenden, um von Roma eine Bankgarantie zu bekommen", erklärte der Gegner des österreichischen Vize-Meisters GAK in der dritten Qualifikationsrunde der Champions League am Donnerstag in einer Stellungnahme. Die Niederländer haben aus diesem Spielerverkauf noch kein Geld gesehen.

Ajax hatte am 8. Juli einem Transfer des rumänischen Internationalen zu den Römern um 18 Millionen Euro zugestimmt. Zwei Tage später wurde Roma von der FIFA vom internationalen Transfermarkt gesperrt, weil die finanziell schwer angeschlagene Capello-Elf noch Schulden bei einem peruanischen Klub hatte. (APA/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Die Präsentation von Cristian Chivu (li, hier mit Roma-Präsident Franco Sensi) ging bereits über die Bühne, die Bezahlung an Ajax lässt noch auf sich warten.

Share if you care.