Warnung vor WAZ-Monopol

29. August 2003, 15:41
posten

Der deutschen Mediengruppe gehören 80 Prozent des mazedonischen Printmedienmarktes

Die starke Expansion der deutschen WAZ-Mediengruppe in Südosteuropa wird zwiespältig wahrgenommen. Nachdem der Konzern Anfang August wie berichtet drei führende mazedonische Tageszeitungen erworben hatte, mehren sich nun die Stimmen, die vor einem Monopol des Verlagsriesen warnen.

Mit der Übernahme gehören der WAZ praktisch 80 Prozent des mazedonischen Printmedienmarktes. Medienbeobachter fürchten eine einheitliche Redaktionspolitik.

In Österreich gehören der WAZ jeweils rund 50 Prozent an "Krone" und "Kurier" (Mediaprint). Über den "Kurier" ist die WAZ zudem an der den Zeitschriftenmarkt beherrschenden Verlagsgruppe News beteiligt. (prie, APA/DER STANDARD, Printausgabe, 22.8.2003)

Share if you care.