Paradeiser-Erreger entschlüsselt

25. August 2003, 19:03
1 Posting

Eng Verwandter löst Infektionen beim Menschen aus

Washington - Amerikanische Wissenschafter haben das Genom eines Bakteriums entziffert, das Paradeiser infiziert, und erhoffen sich jetzt Aufschluss über einen verwandten Krankheitserreger beim Menschen. Das Bakterium pseudomonas syringae ruft bei Tomatenpflanzen die so genannte Blasenfleckenkrankheit hervor, die mit schwarzen Flecken auf Blättern und Früchten einhergeht. Es ist eng verwandt mit dem Erreger pseudomonas aeruginosa. Dieser löst beim Menschen Übelkeit, Ausschlag sowie Entzündungen aus und kann im schlimmsten Fall zum Tod führen.

Die Forscher der Cornell University untersuchen jetzt, auf welche Weise das Bakterium sich in Zellen einnistet, wie Greg Martin dem Fachmagazin "Proceedings of the National Academy of Sciences" (Mittwochausgabe) erklärte. Auf diese Weise erhoffen sie sich Erkenntnis über Möglichkeiten, Infektionen mit dem menschlichen Erreger zu verhindern. Die bisherige Behandlung mit Antibiotika ist problematisch, da der Erreger häufig eine Resistenz entwickelt.

Die Organismen beider Bakterien seien sich sehr ähnlich, sagte der Mikrobiologe Dennis Ohman. "Viele Faktoren der Pflanzenerkrankung finden sich in der menschlichen Erkrankung wieder." Insgesamt hätten die Forscher 5.500 Gene des pseudomonas syringae entschlüsselt, von denen bis zu 50 für die Ausbreitung von Infektionen verantwortlich seien. Der Erreger befalle neben Tomaten auch Bohnen- und Senfpflanzen. (APA/AP)

Share if you care.