Hans Wilbrink 69-jährig gestorben

24. August 2003, 23:10
posten

Ensemblemitglied der Bayerischen Staatsoper seit 1966

München - Der Bayerische Kammersänger Hans Wilbrink ist am Montag, 18.8., im Alter von 69 Jahren in München gestorben, teilte seine Familie am Mittwoch mit. Wilbrink war seit 1966 Ensemblemitglied der Bayerischen Staatsoper. Seinen letzten Auftritt im Münchner Nationaltheater hatte der Bariton am 29. Juli bei den Münchner Opernfestspiele in der Rolle des Notars im "Rosenkavalier" von Richard Strauss.

Der in Rotterdam geborene Künstler, der auf Bühnen in ganz Europa aufgetreten war, hatte nach einer Ausbildung als Kirchenmusiker und einem Gesangsstudium am Amsterdamer Konservatorium sein erstes Engagement 1956 an der Niederländischen Oper Amsterdam. Weitere Stationen waren die Deutsche Oper Berlin, wo er unter anderem die Titelfigur in Hans Werner Henzes Oper "Der Prinz von Homburg" verkörperte und die Frankfurter Oper.

An der Bayerischen Staatsoper hat er neben dem klassischen Repertoire des lyrischen Baritons auch in zahlreichen zeitgenössischen Werken gesungen. Daneben war Wilbrink, 1975 zum Bayerischen Kammersänger ernannt, auch ein vom Publikum gefeierte Liedsänger. (APA/dpa)

Share if you care.