22-Jähriger geriet an Bahnhof Hohenems in Stromkreis

12. April 2014, 12:06
54 Postings

Schwerverletzter wurde in Spezialklinik geflogen

Hohenems - Bei einem Stromunfall am Bahnhof Hohenems hat Samstag früh ein 22 Jahre alter Mann aus Feldkirch schwere Verbrennungen am ganzen Körper erlitten. Er war auf einen abgestellten Güterwaggon geklettert.

Der junge Mann geriet auf dem Waggon in den ÖBB-Stromkreis mit 15.000 Volt. Er hatte sich mit einem 19-jährigen Freund am Bahnhof aufgehalten, der ihm sofort zu Hilfe kam und die brennende Kleidung mit seiner Jacke löschte. Die von ihm alarmierten Einsatzkräfte bargen beide vom Waggon.

Nach der Erstversorgung durch das Notarztteam wurde der Verletzte in eine Spezialklinik nach Murnau in Deutschland geflogen. Sein Freund war unverletzt geblieben, konnte aber geschockt vorerst keine näheren Angaben machen. (APA, 12.4.2014)

Share if you care.